Meine Impressionen aus Indien + Reisetipps

Meine Impressionen aus Indien + Reisetipps

Ich habe selten ein Land besucht, was einen solchen Eindruck bei mir hinterlassen hat wie Indien. Das liegt zum einen daran, dass ich bisher selten so große Unterschiede zu unserer westlichen Kultur in einem Land erkennen konnte, aber andererseits auch daran, dass ich selten eine so wundervolle Kultur und solch wundervolle Menschen in einem Land erleben durfte wie in Indien 🙂

IMG_1472

Ich glaube, Indien ist ein Land, welches man entweder liebt oder gar nicht leiden kann. Auch ich habe auf den ersten Blick einen Kulturschock erlitten, weil ich mir die Armut, die geringen Hygienestandards und die hohe Verschmutzung nicht so gravierend vorgestellt hätte.

IMG_1380

Auf den zweiten Blick habe ich mich aber sogar ein bisschen in das Land und die Leute dort verliebt. Allein der Taj Mahal ist eines der schönsten Gebäude, die ich je in meinem Leben gesehen habe. Außerdem trägt die prachtvolle Kleidung und die meist positive Stimmung der Inder (sogar der ganz Armen) zu einem wirklich positiven Bild des Landes bei. Solche coolen Männer wie auf dem Bild findet man zu Hauf in dem Land und sogar die Armen wirken noch recht glücklich. Wahrscheinlich sind viele Menschen in Indien mit wenig Eigentum sogar viel glücklicher als viele Menschen bei uns in Deutschland mit viel Eigentum…

Processed with VSCO with s3 presetProcessed with VSCO with s3 preset

Wo soll ich ansonsten anfangen: Da ich leider nur 6 Tage zur Verfügung hatte und ich in Deutschland einen wundervollen Mann kennen gelernt habe, der gerade ein paar Monate zum Arbeiten in Mumbai ist, wollte ich ein paar Tage dort verbringen und natürlich nicht den Taj Mahal auslassen. Daher habe ich mir zwei Hotels in Mumbai und ein Hotel in Agra direkt am Taj Mahal ausgesucht. Über die Hotels werden auch noch ausführliche Hotel Reviews folgen, da ich mit allen sehr zufrieden war 🙂

IMG_1464

In Mumbai haben wir relativ viel Zeit im Hotel verbracht. Ich kann euch aber unbedingt das AER, die Rooftopbar vom Four Seasons Mumbai, empfehlen. Von dort aus könnt ihr einen wundervollen Sonnenuntergang beobachten 🙂 Auch das Abendessen im Restaurant San-Qi war ausgezeichnet! Und wer eine gute Mall in Mumbai sucht, dem kann ich die Phoenix Mall empfehlen.

IMG_1476

Die Flüge aus Deutschland nach Mumbai sind recht günstig, wobei ich direkt aus Kapstadt geflogen bin, was schon eine recht lange Anreise war. Aber das war es mir wert! Von Mumbai sind wir nach 3 Tagen Aufenthalt dort für unter 50€ mit der Indischen Billig-Airline IndiGo nach Delhi geflogen.Der Flug war auch angenehm, allerdings muss man bedenken, dass bei einem Gepäck über 15kg noch zusätzliche Kosten auf einen zukommen. Wir mussten wegen der Kameras etc. also noch ordentlich draufzahlen. Ansonsten war der Flug aber recht angenehm und ich würde jederzeit wieder mit dieser Airline fliegen.

IMG_1466

Was viele nicht wissen ist, dass der Taj Mahal aber nicht in Delhi, sondern in dem ca. 3 bis 4 Stunden entfernten Örtchen Agra gelegen ist, welches man nur mit dem Auto oder mit der Bahn erreichen kann. Da ich der Meinung bin, dass man ein Land nur richtig kennenlernen kann, wenn man einmal mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren ist, haben wir uns für den Zug von Delhi nach Agra entschieden. Der Bahnhof ist auch noch einmal ca. eine Stunde vom Flughafen entfernt, was aber dank UBER in Delhi relativ unproblematisch war.

IMG_1461

Allerdings war die Zugfahrt wirklich ein Erlebnis! Meine männliche Begleitung hat extra die Erste Klasse inklusive Klimaanlage gebucht, dennoch war diese nicht annähernd zu vergleichen mit der Zweiten Klasse der Deutschen Bahn 😀 Ich wurde als blonde Frau dort auch wirklich angestarrt, was allerdings in ganz Indien so war. Daher war ich schon froh, dass ich immer einen großen und kräftigen Mann an meiner Seite hatte 😀

IMG_1465 IMG_1463 IMG_1462

Die Abteile und der gesamte Zug sahen wirklich etwas heruntergekommen aus (die zweite Klasse möchtet ihr gar nicht erst sehen 😀 ), dennoch war die Fahrt doch überraschend angenehm. Es gab sogar Toiletten in dem Zug, die aber natürlich in keinster Weise mit den Hygienestandards in Deutschland mithalten können. Am meisten geschockt hat es mich, dass der komplette Müll einfach aus der Tür geschmissen wurde. Somit sah fast die gesamte Bahnstrecke wirklich “zugemüllt” aus. Ich denke, die Problematik mit dem Müll und die ganze Verschmutzung war das, was mich am meisten in Indien geschockt hat.

IMG_1220 IMG_1149 IMG_1147IMG_1574

Auf der anderen Seite hat der Besuch des Taj Mahals alles wieder gut gemacht 😀 Ich rate euch unbedingt, direkt morgens hinzugehen, da zu dieser Zeit noch am wenigsten los ist. Die Türen werden um 6:40 Uhr morgens geöffnet. Um den Sonnenaufgang dort zu beobachten, solltet ihr allerdings bereits gegen 5:45 Uhr oder 6 Uhr anstehen, da der ganze Security Check ein wenig Zeit in Anspruch nimmt. Wir waren erst gegen 6:30 am Taj Mahal und haben daher leider den Sonnenaufgang gerade so verpasst. Allein dafür lohnt es sich, noch einmal zurückzukehren 😀

IMG_1219 IMG_1470 IMG_1468 IMG_1217

Auch ohne Sonnenaufgang war der Taj Mahal dennoch einfach ein Traum und ich kann den Besuch wirklich jedem empfehlen 🙂

IMG_1181Processed with VSCO with m6 preset

Ein kleiner Geheimtipp von mir: Falls ihr auch solch tolle Bilder auf dem Wasser aufnehmen möchtet, dann fragt einfach mal die Leute, die direkt vor dem Taj Mahal stehen. Zeigt ihnen eines dieser Bilder und sie führen euch dann zu dem Fischer, der mit dem Boot für nur ca. 12€ direkt vor den Taj Mahal hinausfährt. Wir haben das unmittelbar nach unserem Taj Mahal Besuch gemacht, da der gute Mann nicht schon so früh morgens anfängt, zu arbeiten. Die Spiegelung des Taj war so gegen 10 Uhr morgens dann allerdings einfach perfekt! Und weil einige gefragt haben: Nein, ich habe kein Photoshop für diese Bilder verwendet (ich besitze es noch nicht einmal) sondern die Reflektionen sind auf ganz natürliche Art und Weise entstanden. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie krass das Ganze in Wirklichkeit aussah 😀

IMG_1473 IMG_1475 IMG_1474

Meine tolle Begleitung hat sogar daran gedacht, mir einen traditionellen Sari (oder Saree) zu besorgen. In Agra findet man diese eher selten, daher empfehle ich euch, einen Sari in einer Großstadt zu kaufen. Wir haben meinen bei Mohey (direkt gegenüber der Phoenix Mall) in Mumbai gefunden. In der Mall gibt es auch einige schöne Geschäfte, die Saris dort sind aber lange nicht so hochwertig und sehen auch nicht so “edel” aus wie bei Mohey. Außerdem sind sie in der Mall sogar teurer. Mein Sari hat inklusive Bluse um die 100€ gekostet, was für diese tolle Qualität und die super Materialien wirklich nicht viel ist. Hoffentlich werde ich meinen wundervollen Sari noch einmal tragen können… vielleicht auf einer Indischen Hochzeit oder so 😀

IMG_1471

Noch ein paar nützliche Tipps für Indien:

  • Denkt daran vorab ein Visum zu beantragen
  • Passt immer gut auf eure Wertgegenstände auf
  • Seid als Frau möglichst immer in männlicher Begleitung unterwegs
  • Habt am besten immer Desinfektionsmittel und Papiertaschentücher dabei
  • Esst nie an den Straßenständen
  • Falls ihr mit dem Zug fahrt, bucht unbedingt Tickets in der Ersten Klasse
  • Trinkt nicht das Leitungswasser, sondern nehmt immer genug Wasserflaschen mit
  • Kühe sind heilig in Indien, behandelt sie also niemals schlecht 😉

IMG_1215

Falls ihr diese Dinge oben beherzigt, sollte eurer Indienreise nichts mehr im Wege stehen. Für mich ist Indien definitiv ein Land, welches einen enormen Eindruck bei mir hinterlassen hat und welches man auf jeden Fall mindestens einmal in seinem Leben gesehen haben muss. Ich möchte mir beim nächsten Mal auch unbedingt einmal Jaipur und Co. anschauen. In Indien lohnt es sich also definitiv, etwas mehr Zeit einzuplanen und eventuell sogar eine Rundreise zu machen 🙂

IMG_1467

Wart ihr bereits einmal in Indien? Und wenn ja, was waren eure Eindrücke dort?

Xoxo

Eure Maddi

Tags:

26

Kommentare

26

Comments
  • Sylvia27 November 2016
    Antworten

    Oh sehr spannender Beitrag! Indien ist wirklich ein ganz spezielles Land und ehrlich gesagt habe ich immer etwas Respekt davor und es wäre nicht unbedingt meine erste Wahl als Reiseland. Einen Reiz hat es aber trotzdem irgendwie finde ich.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach28 November 2016
      Antworten

      Danke Liebes ♡ Indien war für mich ehrlich gesagt auch die erste Wahl, aber ich bin so froh, dass ich mich getraut habe das Land zu besuchen 🙂

  • Saskia27 November 2016
    Antworten

    Wahnsinnig interessanter Beitrag!😊 Danke Madeleine💕 und zu den Bildern muss ich ja nicht viel sagen 😱😍😍😍😍😍😃😉

  • Veronika27 November 2016
    Antworten

    Das ist so ein toller und ehrlicher Beitrag. Ich war schon einmal in Indien und mir ging es ähnlich wie dir. Erstmal absoluter Kulturschock und ich hab mich auch teilweise etwas unwohl gefühlt, weil man ständig angestarrt wird. Aber je länger ich dort war, umso mehr liebte ich es. Bis heute war es die beeindruckendste Reise und ich hab so viel gelernt und bin sooo dankbar dafür, wie gut es mir geht. Hast du manchmal auch Dinge gesehen, wo du dachtest du traust deinen Augen nicht? 😳😂

  • Leni27 November 2016
    Antworten

    Ein wirklich schöner Blogeintrag und die Bilder sind wundervoll! Ich war nach meinem Abitur für 4 Monate in Indien, hatte eine unvergessliche Zeit und wunderbare Erfahrungen gemacht! Für deinen nächsten Indientrip kann ich dir neben Rajasthan auch Kerala wärmstens empfehlen! 🙂 Viele liebe Grüße ❤️

  • Alice27 November 2016
    Antworten

    Toller Beitrag! 😊
    Ja ich war 5 Wochen dort reisen und für mich ist es mein absolutes Lieblingsland.
    Ich denke, die Inder sind die glücklichsten Menschen, die ich je gesehen habe weil sie das Glück nicht von Materiellem abhängig machen. 😉 Man kann also auch vieles von ihnen lernen.
    Jaipur kann ich dir wärmstens empfehlen sowie ganz Rajasthan.
    Es gibt soooo vieles zu sehen in Indien da lohnt sich ein längerer Aufenthalt auf jeden Fall! 😊

  • Marina28 November 2016
    Antworten

    Kleine Korrektur: Agra hat sehr wohl einen Flughafen 😉 Ansonsten kann ich dir nur zustimmen. Indien liebt man oder hasst man, aber es lässt einen auf jeden Fall nicht kalt. Ich hatte das Glück, noch mehr von Rajasthan und auch Goa sehen zu können und die krassen Gegensätze zwischen den Großstädten und dem Land, der Armut und dem Reichtum, der Freundlichkeit der Menschen und gleichzeitig dem nicht vorhanden Gefühl für “Personal Space” (wenn du weißt, was ich meine) – das ist einfach Alles sehr viel.

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach28 November 2016
      Antworten

      Hi hi… das habe ich auch nicht geschrieben, aber der Flughafen in Agra ist rein militärisch, somit also nicht von Nutzen als Passagier 😉 Nein, kalt lässt einen Indien sicherlich nicht 😀 Wow… Goa muss auch traumhaft sein! Und ich weiß genau, was du meinst 😀

      • Marina28 November 2016
        Antworten

        Die Air India hat von Varanasi aus touristische Direktverbindungen nach Agra 😉 Goa ist zwar sehr schön, hat aber mit dem echten Indien eigentlich nichts zu tun, finde ich. Supertouristisch, aber natürlich auch mal was ganz Anderes.

        • Madeleine Schneider-Weiffenbach28 November 2016
          Antworten

          Ach, krass… das wusste ich gar nicht 😀 Leider hätte ich nur mit meinem E-Visum den Flughafen eh nicht anfliegen dürfen 🙁
          Warst du bereits einmal auf den Andamanen oder Nikobaren? Die sollen auch traumhaft sein!

          • Johanna28 November 2016

            Liebe Madeleine,
            ich war vor 2 Jahren auf den Andamanen und kann dir einen Besuch wirklich nur ans Herz legen! Die Inseln dort sind noch so unberührt und unentdeckt, mit traumhafter Landschaft! Als Hotel empfahl ich dir das Beach No. 7 Havelock Hotel.
            GlG

          • Madeleine Schneider-Weiffenbach28 November 2016

            Ach, wie toll! Das hört sich klasse an 🙂 Das Hotel merke ich mir auf jeden Fall… vielen lieben Dank 🙂

  • Julia28 November 2016
    Antworten

    Was für ein toller Bericht liebe Maddi <3 🙂 Was für wunderschöne Bilder! Du siehst bezaubernd aus 🙂 Und die Bilder auf dem Wasser sehen wirklich märchenhaft aus <3
    Nach Indien möchte ich auch gerne mal. Ich denke, dass es uns Europäern mal ganz gut tut, auch solche Verhältnisse zu sehen und zu erleben.
    Mal schauen, wann ich es hinbekomme nach Indien zu kommen. Und Deinen Tipp mit der Rundreise werde ich auf jeden Fall beherzigen. 🙂

  • Ritika Dass01 Dezember 2016
    Antworten

    Liebe Maddi, ich bin ursprünglich Inderin, lebe aber schon immer in Deutschland *Wir sind nach Deutschland gekommen als ich 11 Monate war*. Ich finde Deinen Beitrag wirklich sehr gut. Auch für mich ist es immer wieder ein Kulturschock, wenn ich nach Indien fliege. Doch nach einigen Tagen ist alles fast schon normal für mich und ich genieße die vielen Eindrücke und das Positive an den Indern. Neben dem Taj Mahal, Goa und Jaipur empfehle ich Dir Kerala. Kerala ist so wundervoll grün und die Teeplantagen sind einfach nur faszinierend. Falls Du da bist, genieße aufjedenfall die Fahrt auf einem Houseboat in Allepy. Ganz liebe Grüsse, Ritika

  • Theresa24 Januar 2017
    Antworten

    Ja, entweder man liebt oder man hasst Indien. ich war bisher in 42 Ländern und keins hat mich so sehr erstaunt und begeistert wie Indien. Man hat zwar erst einmal einen Kulturschock, danach war ich aber hin und weg. So eine Kulturelle Vielfalt gibt es sonst nirgends. Und das Taj Mahal ist wirklich einzigartig. Ich kann dir noch den goldenen Tempel in Amritsar empfehlen, dieser ist auch sehr beeindruckend.

    Liebe Grüße
    Therry

  • Aileen17 Juni 2017
    Antworten

    Hallo Maldeleine,
    ich finde deinen Reisebericht über Indien sehr spannend und die Bilder sind ein Traum! Ich arbeite für einen kleinen individuellen Reiseveranstalter im Bereich Asien. Mein Spezialgebiet ist unter anderem Indien. Ich war vor wenigen Wochen mit meiner Kollegin dort und wir haben uns bei einem zwei Wochen Powerprogramm unbeschreiblich viel angesehen. Das Taj Mahal ist wirklich das schönste Gebäude dass ich jemals gesehen habe und ich werde allein dafür wieder zurück kommen.
    Ich war auch wirklich geschockt über das Müllproblem…aber du musst unbedingt Kerala sehen, es ist dort sehr sauber! Es gibt dort andere Gesetze und Regelungen! Marari Beach hat mir super gefallen.

    Indien lohnt sich für eine Rundreise also auf alle Fälle! Besonders die Teeregion Munnar ist traumhaft schön! Wir waren im Spice Tree Village und hatten einen eigenen Infitnity Pool auf dem Zimmer mit einem Wahnsinns Ausblick.
    Die Andamanen sind auch ein Traum, kleiner Hoteltipp: Barefoot Eco Hotel auf Havelock Island am Strand No.7.

    Bei deinem Bericht finde ich nur eine Sache nicht so schön: Alleinreisende Frau. Meine Kollegin und ich waren alleine. Wir hatten nur einen Fahrer und örtliche Guides. Das anstarren ist natürlich seltsam – aber Angst hatten wir zu keiner Zeit! Wir saßen sogar morgens um 7 alleine an einem Bahnhof nur von Einheimischen umgeben. Das Image des Landes ist natürlich nicht das beste, aber ob es so wahr ist…? Da scheiden sich die Geister 😉

    Ich wünsche dir weiterhin tolle Reisen! Vergiss Indien nicht!!! 🙂

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach19 Juni 2017
      Antworten

      Danke Liebes ❤️
      Ich denke da hat jeder andere Erfahrungen gemacht 😀 Mein Freund hätte sich zwei Mal beinahe mit einem Inder angelegt, weil sie wirklich sehr respektlos Frauen gegenüber sind 🙁 Daher hätte ich mich alleine da wirklich nicht so wohl gefühlt. Aber freut mich sehr, dass ihr da andere Erfahrungen gemacht habt 🙂 Ansonsten ist Indien wirklich ein unfassbar faszinierendes Land!

  • Elisa Indira Arndt09 Dezember 2017
    Antworten

    Ich bin halbe Inderin und ich liebe dieses Land ich war das letzte mal dort als ich 8 Jahre alt war. Ich muss das nächste mal unbedingt nach Mumbai. Agra, Amritsar, Dehli und Pathankot sind meine Lieblings Städte. 💖

Kommentar verfassen

Cookie-Einstellung

Diese Website speichert keine Cookies, ohne Ihre Erlaubnis! Cookies helfen uns, Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Entscheiden Sie selbst. Infos

Ihre Auswahl wird 30 Tage gespeichert

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Infos

Infos

Unsere Website nutzt Cookies um Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Dies passiert völlig anonym. Unsere Website speichert keine Cookies auf Ihrem Gerät! Erst, wenn Sie es erlauben. Entscheiden Sie selbst.

  • Alle Cookies zulassen:
    Erlauben Sie Cookies - z.B. von Google Analytics
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies (z.B. bei Online-Shops)

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung

Zurück