Clean Brownies – vegan

Clean Brownies – vegan

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich endlich mal wieder ein Rezept für euch. Leider hat der Hacker alle meine Bilder auf Instagram gelöscht, somit auch alle Rezepte 🙁 Daher werde ich versuchen, einige davon auf meinem Blog für euch hochzuladen 🙂

Insta_0585a

Viele leckere Rezepte findet ihr übrigens auch in meinen Gesunden Kochbüchern “Clean & Creative Cooking“. Auf über 300 Seiten findet ihr ausschließlich gesunde Rezepte, die ihr komplett ohne ein schlechtes Gewissen zubereiten und verzehren könnt. Hier könnt ihr sie direkt downloaden 🙂

Ganz viel Spaß beim Nachbacken!
Xoxo
Eure Maddi

IMG_4176

Zutaten | Clean Brownies (Zutaten für eine kleine Kuchenform – für größere Zutaten einfach verdoppeln)

  • 150g zarte (glutenfreie) Haferflocken (hier findet ihr sie) – natürlich könnt ihr auch nicht glutenfreie zarte Haferflocken verwenden 😉
  • 45g Proteinpulver – ich verwende zum Backen immer das Scitec Nutrition Vanille Whey über Sportnahrung Wehle, dort erhaltet ihr mit dem Gutschein-Code „pilotmadeleine“ 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment ♡
    • Alternativ (oder für alle Veganer) kann auch etwas gesundes Mehl + Süßungsmittel verwendet werden. Als Süßungsmittel empfehle ich Xucker Light über Sportnahrung Wehle, dort erhaltet ihr mit dem Gutschein-Code „pilotmadeleine“ 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment ♡
  • 1 Banane, zerdrückt
  • 1 TL Backpulver
  • Ca. 3 EL ungesüßtes Kakaopulver – ich habe dieses hier über Sportnahrung Wehle verwendet, dort erhaltet ihr mit dem Gutschein-Code „pilotmadeleine“ 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment ♡
  • Ca. 250ml Milch nach Wahl – Menge kann angepasst werden, um gewünschte Konsistenz zu erreichen
  • Optional: 1 EL ungezuckerte Erdnussbutter (Rabattcode oben)

Anleitung | Clean Brownies

  • (Glutenfreie) Haferflocken in den Mixer geben bis sie etwas feiner werden.
  • Mit restlichen Zutaten gut vermischen und in eine mit Backpapier ausgelegte Kuchenform füllen.
  • Bei 180°C ca. 30 Minuten backen.
  • Gut abkühlen lassen, danach kleine Quadrate schneiden.
Tags:
8 Kommentare
  • Ally Shiny
    Veröffentlicht um 09:08h, 10 September Antworten

    Super Rezept, werde ich mal testen, da ich eh immer auf der Suche nach gesunden Alternativen bin (;

    XOXO Ally
    [ allyshiny.blogspot.de ]

  • Lana_SHON
    Veröffentlicht um 03:05h, 11 September Antworten

    Das Rezept ist wunderschön!

  • Nina
    Veröffentlicht um 11:17h, 11 September Antworten

    Habe es eben ausprobiert 🙂 Die Vorbereitung war super einfach und ich bin schon gespannt, wie die Brownies schmecken werden 🙂
    Liebe Grüße aus München nach Mauritius!

  • Neele
    Veröffentlicht um 15:19h, 11 September Antworten

    Hab sie grade nachgebacken und lasse sie grade abkühlen. Mal schauen wie sie schmecken 🙂

Kommentar verfassen