10 Tipps, um noch schönere Bilder aufzunehmen

10 Tipps, um noch schönere Bilder aufzunehmen

Hallo ihr Lieben,

ich bekomme immer sehr viele Fragen zu meinen Bildern, insbesondere zu meiner Kamera, daher möchte ich euch heute ein paar Tipps geben, wie ihr noch bessere Bilder aufnehmen könnt (und dadurch euren Instagram-Account, Blog etc. noch verbessern könnt):

IMG_0027

1) Besorgt euch eine gute Kamera

Eine gute Kamera ist das A und O eines jeden Künstlers, Fotografen, Bloggers etc., daher lohnt es sich auf jeden Fall, in eine gute Kamera zu investieren. Hier könnt ihr nachlesen, welche Kamera ich momentan verwende, mit der ich sehr zufrieden bin 🙂

IMG_7583

2) Ein gutes Objektiv ist das A und O

Nicht nur eine gute Kamera ist von Bedeutung, sondern auch ein gutes Objektiv. Das Standardobjektiv meiner Kamera ist bsw. gar nicht so gut, daher habe ich mir dieses Objektiv bestellt, mit dem ich sehr zufrieden bin. Für Weitaufnahmen verwende ich dieses Objektiv, was auch klasse ist! Somit bin ich gut ausgestattet 🙂

IMG_9910

3) Bestellt euch einen Polfilter

Gerade auf den Philippinen, wo das Licht unheimlich grell ist, habe ich  gemerkt, dass ein Polfilter extrem wichtig ist, um schöne Bilder aufzunehmen. Ohne Polfilter werden die Bilder oft überbelichtet. Mit Polfilter kommen die Farben (vor allem die Blautöne) erst richtig gut zur Geltung. Auch beim Polfilter sollte man nicht zu geizig sein und in ein gutes Modell investieren. Ich empfehle euch, einen Polfilter von dieser Marke zu verwenden, der sich gerade auf den Philippinen mehr als bewährt hat.

Header

4) Spielt etwas mit den Settings herum

Bei einer neuen Kamera bietet es sich an, am Anfang einfach den Automatikmodus zu verwenden und dann im P oder M Modus etwas “herumzuspielen”. Bsw. kann man die Belichtung hoch- und herunterdrehen, die ISO-Zeit verändern etc.

IMG_6831

5) Für Unterwasserfotos empfehle ich eine GoPro oder ein Gehäuse fürs iPhone

Hier könnt ihr nachlesen, was ich damit meine und welche GoPro ich verwende 😉

IMG_4839

6) Besorgt euch einen Rotfilter für die GoPro

Für Unterwasseraufnahmen, die nicht direkt unter der Wasseroberfläche aufgenommen werden, empfehle ich euch, einen Rotfilter für die GoPro zu bestellen. Die Investition lohnt sich allemal, da so eure Unterwasseraufnahmen wesentlich klarer und farbenfroher werden 🙂 Hier könnt ihr ihn bestellen.

IMG_4563

7) Es lohnt sich, einen Floater für die GoPro anzuschaffen

Auf den Philippinen ist die GoPro eines Blogger-Pärchens vom Boot aus in die Tiefe gefallen. Ohne Floater fällt eine GoPro wirklich wie ein Stein ins Meer. Glücklicherweise war das Wasser nicht allzutief und spiegelklar, somit konnten wir sie dank eines guten Tauchers wiederfinden. Dennoch ist es wirklich ärgerlich, eine so teuere Kamera zu verlieren. Ein Floater sorgt dafür, dass eine GoPro immer an der Oberfläche schwimmt, damit so etwas nicht passieren kann. Hier könnt ihr einen Floater günstig bestellen.

Header

8) Bei Nachtaufnahmen bietet sich ein Stativ oder Tripod an

Gerade bei Aufnahmen, die man nachts macht, wo die Belichtungszeit sehr hoch ist, sollte man ein Stativ oder Tripod verwenden. Denn bei einer so langen Belichtungszeit darf man wirklich nicht wackeln, was ansonsten schwer umsetzbar ist. Mit Stativ oder Tripod kann man dann wirklich traumhafte Aufnahmen machen 🙂

IMG_7785 (3)

9) Bearbeitet eure Bilder sorgfältig

Eine gute Kamera ist die Voraussetzung, eine gute Bildbearbeitung ist wie das Schleifen eines Diamantes 😀 Daher ist beides extrem wichtig und man sollte nicht das eine oder andere vernachlässigen. Wie ihr eure Bilder bearbeitet, liegt ganz an euch und spiegelt ja auch den individuellen Stil von euch wider. Wie ich meine Bilder bearbeite, könnt ihr hier nachlesen.

IMG_0385

10) Speichert eure Bilder gut ab

Ich rate euch, eure Bilder immer auf eine externe Festplatte zu ziehen. Wie schnell kann es passieren, dass der Laptop geklaut wird, kaputt geht etc. Daher ist es wichtig, immer eine Datensicherung zu machen. Mir ist es bereits einmal passiert, dass ich mein fast fertiges Kochbuch nicht gesichert hatte und ich es noch einmal komplett neu schreiben musste 😀 Ich erspare euch die Details 😛 Das war mir damals auf jeden Fall eine Lehre; daher speichere ich nun alles doppelt und dreifach auf einer externen Festplatte ab 😀

IMG_0470 IMG_0471

Wer übrigens an einer Drohne interessiert ist, dem rate ich einmal diesen Blogpost durchzulesen, da sich natürlich auch die Anschaffung einer Drohne lohnt 😀

vlcsnap-2016-02-28-08h23m34s109 (1)

Ich hoffe, meine Tipps waren für den ein oder anderen recht hilfreich 🙂 Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren!

Xoxo

Eure Maddi

IMG_0525

14

Kommentare

14

Comments
  • Conny-Susanne03 März 2016
    Antworten

    Liebe Maddi, super deine Tipps ?Die Belichtung eines Fotos ist extrem wichtig, damit lassen sich ganz verschiedene Effekte erzielen. Auch würde ich bei kürzeren Belichtungszeiten immer ein Stativ und möglichst noch einen Fernauslöser verwenden, damit die Fotos wirklich wackelfrei sind. Natürlich ist dies nicht immer und überall möglich, z.B. auf einem Boot oder im Flugzeug.

  • Edith03 März 2016
    Antworten

    Vielen vielen Dank für diese tollen Tipps liebe Maddi 🙂
    http://thehappyvegangirl.com

  • Ninchen04 März 2016
    Antworten

    Toller Beitrag 🙂
    Das mit den Filtern kannte ich noch gar nicht. Das sollte ich evtl. auch mal aussprobieren 🙂

    Danke für die Tipps ! ♥

    http://nkh-art.blogspot.de

  • Nicca07 März 2016
    Antworten

    Toller Beitrag, danke für deine Tipps! 🙂
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

  • Cathi26 März 2016
    Antworten

    Nun habe ich eine sehr lange Einkaufsliste 😉

    Zu Beginn genügt also eine gute Kamera? Und 1-2 Objektive? -> Welche genau? Ein objektiv hattest du nicht verlinkt (für die blau-Farben).

    Den Rest der Ausstattung dann Step by Step 🙂

    Cathi fitweltweit

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach30 März 2016
      Antworten

      Ehrlich gesagt reicht das Objektiv, welches ich verlinkt habe, vollkommen aus 🙂 Nur wenn man Objekte aus großer Entfernung fotografieren möchte, reicht dieses Objektiv nicht aus. Ich mache es aber auch immer so, dass ich mir neues Equipment Schritt für Schritt gönne oder zu Weihnachten oder Geburtstag wünsche 😀 Für die blauen Farben sorgt der Polarfilter, den hatte ich ja glaube ich verlinkt, oder? 😉

  • Anita13 April 2017
    Antworten

    Liebe Madeleine,
    mich würde es interessieren welche Kamera Du für Videoaufnahmen nutzt. Ein iPhone, oder doch Deine Kamera? Und ich meine nicht die Luftbilder, denn für die nutzt Du sicher eine Drohne? 🙂 Ich freue mich auf Deine Rückmeldung.
    Liebe Grüße
    Anita

Kommentar verfassen

Cookie-Einstellung

Diese Website speichert keine Cookies, ohne Ihre Erlaubnis! Cookies helfen uns, Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Entscheiden Sie selbst. Infos

Ihre Auswahl wird 30 Tage gespeichert

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Infos

Infos

Unsere Website nutzt Cookies um Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Dies passiert völlig anonym. Unsere Website speichert keine Cookies auf Ihrem Gerät! Erst, wenn Sie es erlauben. Entscheiden Sie selbst.

  • Alle Cookies zulassen:
    Erlauben Sie Cookies - z.B. von Google Analytics
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies (z.B. bei Online-Shops)

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung

Zurück