Moana Surfrider, Sunset Surfen & Diamond Head Hike – Hawaii Reisetagebuch Tag 5 – 7

Moana Surfrider, Sunset Surfen & Diamond Head Hike – Hawaii Reisetagebuch Tag 5 – 7

Aloha ihr Lieben,

bitte entschuldigt, dass ich die letzten Tage keine neuen Blogposts geschrieben habe. Wir haben hier auf Hawaii soooo viele tolle Sachen unternommen, dass ich abends meistens todmüde in’s Bett gefallen bin 😛 und ich es schlichtweg nicht mehr geschafft habe zu bloggen. Wobei ich es auch ganz wichtig finde, sich ab und zu einfach mal eine Auszeit zu gönnen. Ich glaube die letzten 2 Monate habe ich fast jeden Tag einen neuen Blogpost geschrieben 😀 Somit tut es ganz gut einfach mal den PC und das Handy beiseite zu legen 😉

IMG_9431

Dennoch hatte ich die letzten Tage meistens meine Kamera dabei, daher möchte ich euch heute über ein paar Highlights der letzten Tage zeigen 🙂 Meinen Jumpsuit findet ihr übrigens hier

IMG_9381

Neues Hotel Moana Surfrider

IMG_9174

Wir hatten die Ehre zwei Nächte in dem allerersten (und meiner nach schönsten) Hotel in Waikiki, dem Moana Surfrider, zu verbringen 🙂 Ich habe mich sofort in das Hotel verliebt, da es von außen und innen einfach wundervoll ausschaut.

IMG_9460

Das Hotel hat viele schöne Säulen und es ist genau nach meinem Stil (weiß mit schwarzen Akzenten) eingerichtet.

IMG_8670

So goldig wurden wir von dem Hotel empfangen 🙂

IMG_9382 IMG_9383 IMG_9174

Die Aussicht von unserem Zimmer aus war einfach so traumhaft 😀

IMG_9178  IMG_8717 IMG_8735 IMG_8729

Das Essen im Moana Surfrider ist auch total köstlich! Ich kann euch vorallem den Lunch oder High Tea im Restaurant The Veranda empfehlen. Dort gibt es auch super leckere Acai Bowls. Ich kann davon einfach nicht genug bekommen 😀

Hawaiianisches Luau

IMG_9133

Wer von euch bereits einmal auf Hawaii war, weiß vielleicht was ein Luau ist. Ich wusste es vorher nicht und habe mich daher umso mehr gefreut, dass wir zu einem solchen im Royal Hawaiian Hotel eingeladen wurden 😀

IMG_9046 IMG_9076

Erst gab es ein super leckeres Essen, danach eine unfassbar tolle Show, bei der anhand Hawaiianischer Tänze und Gesänge die Geschichte von Hawaii erzählt wurde. Das war für mich als Hawaii-Liebhaber wirklich sehr beeindruckend und ich kann die Show auf jeden Fall weiter empfehlen!

IMG_9079 (1)

Sunset Surfing

IMG_9489 (1)

Mein bisheriges Highlight dieses Trips war das Surfen in Waikiki Beach in den Sonnenuntergang hinein. Fotos können wirklich nicht zeigen, wie schön es in Wirklichkeit war den Sonnenuntergang vom Wasser aus mitzuverfolgen 😀

DCIM100GOPROGOPR1333.

Da mein Freund noch nie vorher gesurft hatte, haben wir uns entschlossen das erste Mal mit einem Surflehrer surfen zu gehen. Ich habe das selbst noch nie gemacht, daher war es für mich auch sehr hilfreich. Wir sind mit Buddy (auf Instagram findet ihr ihn unter @oahusurflessons) gesurft, der uns super Tipps und Tricks gezeigt hat 🙂

Screen Shot 2016-02-09 at 8.08.01 PMScreen Shot 2016-02-09 at 8.13.11 PM

Wir waren über 2 Stunden im Wasser und ich konnte (bis auf einmal) immer auf dem Board stehen 😀 Sogar meinem Freund ging es ähnlich, von daher ist Buddy echt der Beste 😀 Falls ihr einen klasse Surflehrer auf Oahu sucht, dann solltet ihr in unbedingt kontaktieren!

DCIM100GOPROGOPR1318.DCIM100GOPROGOPR1350.

Diamond Head Hike

IMG_8918

Nach einem langen Tag voller Abenteuer wollten wir gegen Abend noch einen Hike machen, wo wir nicht so lange mit dem Auto rausfahren mussten, da wir abends das Luau hatten. Wir haben uns für den Diamond Head Hike entschieden, der nur 5 Minuten von uns entfernt ist.

IMG_8894

Der Hike beginnt im Krater von Waikiki und ist volkommen für Anfänger und Menschen (fast) jeden Alters geeignet.

IMG_8933

Oben angekommen hat man auch wirklich eine wundervolle Aussicht. Allerdings fand ich den Hike etwas zu touristisch. Er ist zwar ein gutes Workout, aber ich würde ihn glaube ich nicht noch einmal machen. Einen wirklichen Traumhike findet ihr hier 🙂

IMG_8914

West Coast Oahu

IMG_9376

Gestern wollten zur Yokohama Bay rausfahren, wo einer der schönsten Strände Oahus sein soll. Leider wurden wir kurz vor Ende angehalten und nicht weitergelassen, die die Wellen so hoch waren, dass sogar die Straße zur Yokohama Bay hin gesperrt war. Statt dessen haben wir uns die restliche Westküste von Oahu angeschaut und dort ein paar wirklich tolle Strände entdeckt 🙂

IMG_9391 IMG_9569 (1)

Hier mit unserem Baby, das wir morgen leider wieder abgeben müssen 😀

IMG_9390IMG_9423 IMG_9422 IMG_9384 (1) IMG_9424

Wir ihr seht hatten wir eine wirklich tolle Zeit hier und, bis auf einen Tag, hatten wir sogar bisher nur Traumwetter auf Oahu 🙂 Morgen geht es dann für 4 Tage nach Maui. Glücklicherweise kommen wir danach noch einmal zurück nach Oahu, wobei ich mich natürlich auch schon riesig auf Maui freue. Ich war dort selbst noch nicht, daher bin ich für eure Tipps sehr dankbar 😀

Xoxo
Eure Maddi

24

Kommentare

24

Comments
  • Sandra12 Februar 2016
    Antworten

    Hattest du Geburtstag? Weil das Hotel dich mit einem “Happy Birthday”-Schokogruß empfangen hat. Daher alles Gute nachträglich und noch eine schöne Zeit. Ich finde es gut, dass du den Urlaub genießt und auch mal an die Erholung denkst und nicht nur an die Follower 🙂

  • Dorothee12 Februar 2016
    Antworten

    Die Bilder sind ja wirklich traumhaft. Irgendwann möchte ich das auch einmal sehen.. Ich freue mich schon darauf. Es muss dort mega sein 🙂

  • mgrun328812 Februar 2016
    Antworten

    Wirklich traumhaft schön diese Fotos! Auf dem Bild, auf dem dein Freund surft, ist etwas in der Welle zu sehen, das aussieht wie die Rückenflosse eines Haies…

  • Muddelchen12 Februar 2016
    Antworten

    Ich wollte auch schon gerade nachträglich gratulieren 🙂 Wunderbare Photos, wie immer, bin ich auf Deinem Blog in einer völlig anderen Welt, so geht Abschalten ^^ Schönen Urlaub noch! LG

  • Ida Rü12 Februar 2016
    Antworten

    Wow deine Bilder sind einfach traumhaft! Außerdem ein wirklich perfekter Zeitpunkt dem grantigen Februar-Wetter zu entfliehen. Genieß die Auszeit, ich mal ohne Social Media 🙂 Best wishes to the West <3

  • mene.xyz13 Februar 2016
    Antworten

    Sieht das toll aus ? Macht euch noch eine schöne Zeit u ich denke, es ist für alle ok, wenn du mal ein paar Tage nicht bloggst , so steigt die Spannung u wir gönnen dir natürlich deinen Urlaub u haben Verständnis! Ich freu mich auf die nächsten Einträge u Instagram-Pics ☺️

  • Nicca13 Februar 2016
    Antworten

    Wooow, es ist so traumhaft schön dort. <3
    Ich bin aber auch schon sehr auf deine Fotos aus Maui gespannt – mach bitte ganz ganz viele! 😉
    glg, Nicca von kosmeticca.blogspot.com

  • Sarah14 Februar 2016
    Antworten

    Hey, ich lese jetzt schon länger deine Berichte und finde sie super. Ich werde auch im Mai nach ohau und maui fliegen. Daher passt das gerade sehr gut mit den tollen berichten von dir 🙂 vielleicht magst du auch meine Berichte lesen

  • Friedo15 Februar 2016
    Antworten

    Macht auf Maui unbedingt eine Schnorchel nach Molokini und Turtle Town, da kann man direkt neben den Schildkröten Schnorcheln und ein Stück mit ihnen runtertauchen. Das wird euch als Schildkröten Liebhaber sicher gut gefallen 🙂 die Touren starten von Kihei. Ansonsten fanden wir den Big Beach mit den hohen Wellen immer toll. Habt eine tolle Zeit auf Maui! :*

  • Anne15 Februar 2016
    Antworten

    Hi Madeleine, du schreibst wirklich tolle Blogposts! Eine Frage wollte ich dir aber die ganze Zeit schon stellen und da du geschrieben hast, dass du den Diamond Head Hike zu touristisch findest, muss ich jetzt einfach fragen: Wie hältst du es dann in Waikiki aus? Ich lebe jetzt seit 4 Monaten in Hawai’i und arbeite auf biologischen Farms, was bedeutet, dass ich herumkomme und auch immer ziemlich “einheimische” Eindrücke bekomme. Aus deinen Post kann man herauslesen, dass du dich wirklich für Hawai’i interessierst, was ich toll finde, da die meisten Touristen nur einen Strand zu suchen scheinen (manchmal braucht man das eben denke ich). In meiner Zeit hier war ich erst zwei Mal unten in Waikiki und fand es so schrecklich, dass ich definitiv nicht wieder hingehen werde, wie die meisten Einheimischen. Warum wohnst du nicht in Airb’n’bs? Die sind vor allem für zwei Personen preislich angemessen uns man ist Hawai’i deutlich näher. Wie auch immer, ich finde es unheimlich schön zu lesen, dass du dieses Paradies ins Herz geschlossen hast, denn hier gibt es joch so viel mehr zu sehen 🙂 By the way, warst du schon auf Big Island?
    Liebe Grüße und mach weiter so!

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach16 Februar 2016
      Antworten

      Danke Liebes ♡ Ich liebe Waikiki und finde es gar nicht zu touristisch. Waikiki hat den Vorteil, dass es hier super Restaurants, Geschäfte, Bars etc gibt. Und mit dem Auto ist man superschnell an einsamen Traumstränden etc. Wer allerdings lieber seine Ruhe haben möchte im Urlaub, dem empfehle ich an der North Shore zu wohnen. Da gefällt es mir ansonsten am besten 🙂

      • Anne19 Februar 2016
        Antworten

        Ja da hast du Recht! Mein Freund und ich haben dort bei Haleiwa einen Monat lang auf einer Farm gelebt, es ist einfach zu schön dort. Und ich finde Haleiwa hat trotz des Tourismus viel Charme 🙂 Haleiwa Bowls ist natürlich überhaupt unschlagbar, ich wünschte ich hätte dort eine Freikarte!
        Danke für deine Antwort und ich wünsche dir eine schöne Reise weiterhin 😉

  • Celine15 Februar 2016
    Antworten

    Wow:) Der Ausblick von dem Hotel ist wirklich traumhaft! Und die Aussicht beim Diamond Head Hike!! Wunderschön! Vielleicht ein komischer Vergleich, aber irgendwie “erinnert” mich die Skyline ein wenig an die von Monaco… ;P Nur dass es bei dieser hier noch viel mehr Hochhäuser gibt… 😉

    Ganz liebe Grüße von Celine
    http://ceyourgoals.com/

Kommentar verfassen

Cookie-Einstellung

Diese Website speichert keine Cookies, ohne Ihre Erlaubnis! Cookies helfen uns, Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Entscheiden Sie selbst. Infos

Ihre Auswahl wird 30 Tage gespeichert

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Infos

Infos

Unsere Website nutzt Cookies um Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Dies passiert völlig anonym. Unsere Website speichert keine Cookies auf Ihrem Gerät! Erst, wenn Sie es erlauben. Entscheiden Sie selbst.

  • Alle Cookies zulassen:
    Erlauben Sie Cookies - z.B. von Google Analytics
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies (z.B. bei Online-Shops)

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung

Zurück