Meine Pilotenausbildung bis hin zur Commercial Pilot Licence

Meine Pilotenausbildung bis hin zur Commercial Pilot Licence

Viele von euch haben es sich gewünscht, dass ich einmal über den Verlauf meiner Pilotenausbildung spreche. Daher möchte ich das heute endlich machen 🙂 Wenn ihr mehr über meine aktuelle Situation bezüglich der Fliegerei erfahren wollt, könnt ihr das hier nachlesen.

Learning how to fly Kopie

Ich bekomme auch immer viele Fragen von euch zu den Pilotentests, oder wie man am besten Pilot werden kann heutzutage. Darüber werde ich dann in einem zweiten Blogpost sprechen, weil man dazu wirklich sehr viel sagen kann und ich euch auch noch einige Tipps geben möchte 🙂

July 27th 2010 008a

Nun also zu meiner Ausbildung: Normalerweise dauert die Ausbildung zum Berufspiloten je nach Flugschule “nur” ca. 2 Jahre. Die Zeit ist allerdings super intensiv, daher sind es sehr krasse und sehr anstrengende zwei Jahre.

Apt 001 Mar 17th 2010 030

Nachdem ich die Pilotentests bei Lufthansa bestanden hatte, musste ich ein bisschen warten, bis es los ging. Wie ich die Zeit genutzt habt, könnt ihr hier nachlesen. Danach bin ich nach Bremen gezogen, weil die Theorie bei Lufthansa in Bremen stattfindet. Hier seht ihr meine Wohnung in Bremen 🙂

June 2nd 2010 035

Bei mir war die Theorie ein Jahr am Stück, was ziemlich intenstiv war. Ich musste mich damals auch erst einmal wieder an alles gewöhnen, weil ich z.B. Physik nach der 10 Klasse abgewählt hatte und somit einige Defizite hatte. Außerdem hatte ich nach meinem Abitur ja bereits 3 Jahre studiert, somit war mein Schulwissen alles andere als frisch 😛 Aber auch das war nicht so schlimm und ich konnte mir schnell das ganze technische Wissen etc. aneignen.

IMG_0017

Nach einem Jahr Theorie hat man dann den Test beim LBA (Luftfahrtbundesamt), wo an drei Tagen das gesamte Wissen eines Jahres abgefragt wurde. Und das war wirklich extrem viel!! Auf diese Prüfung haben wir quasi ein Jahr lang hingearbeitet. Ich hatte das Glück, dass ich die Tests alle ohne Retests bestanden habe. Somit ging es dann recht schnell nach Phoenix, Arizona in die USA.

IMG_0030

Ich hatte vor der Pilotenausbildung keinerlei Flugerfahrung, was ich im Nachhinein etwas bereut hatte, da einige dadurch deutliche Vorteile bei der praktischen Ausbildung hatten.

IMG_2963 IMG_2894 IMG_2891 IMG_2893

Wir haben in Goodyear, Phoenix im Airline Training Center Arizona, unsere praktische Ausbildung gemacht. Man wohnt dort mit allen Flugschülern quasi auf dem Campus, teilt sich mit mehreren Leuten ein Auto, macht Road Trips zusammen etc.

IMG_3050 Kopie

Ich war im Sommer in Phoenix, somit musste ich teilweise bei 40°C und mehr fliegen, natürlich ohne Klimaanlage 😛 Ansonsten habe ich mein erstes Flugzeug, die Bonanza, aber geliebt 🙂 Einige hatten in Phoenix das Problem, dass sie sich bei ihren ersten Flügen übergeben mussten 🙁 So kleine Flieger wackeln schon recht viel und das zusammen mit der Hitze haben manche einfach nicht vetragen. Davon war ich glücklicherweise nicht betroffen, allerdings war die Hitze in Arizona teilweise schon echt krass.

IMG_0011

Ich war immer froh, wenn ich morgens und nicht mittags zum Fliegen eingeteilt war. Ich bin zwar absolut kein Morgenmensch, aber morgens war es oft noch kühler und die Luft hatte auch weniger Thermik und es war nicht so bumpy 😛

IMG_3243

Dennoch war es ein unbeschreibliches Gefühl zum ersten Mal selbst zu fliegen! Darauf hatten wir ja vorher ein Jahr lang hingearbeitet und dann war es endlich soweit 🙂 Ich erinnere mich daran, dass ich sogar bei meiner ersten Mission bereits selbst landen durfte 😀 Damit hatte ich echt nicht gerechnet… und das Adrenalin floss bereits da durch meinen Körper 😀

IMG_3228 IMG_3255 IMG_3377_pp3

Nach ca. einem Monat war es dann schon an der Zeit, dass man das erste Mal solo (also ganz alleine ohne Fluglehrer) fliegen durfte 🙂 Dieses Gefühl werde ich nie im Leben vergessen! Den Abend davor konnte ich kaum schlafen und natürlich gingen einem dann 1000 Gedanken durch den Kopf wie z.B. “Bekomme ich das mit dem Funk alleine hin?”, “Was ist wenn ich Items vergesse?” oder sogar “Was ist wenn etwas passiert im Flug und ich ganz alleine bin?” Doch wenn man dann wirklich alleine im Fliger sitzt, ist es das unbeschreiblichste Gefühl überhaupt! Für solche Momente leben wir Piloten eigentlich… und das ist auch der Grund, warum ich immer Pilotin werden wollte 🙂

DSC_0086 DSC_0089DSC_0100

Nach dem ersten Soloflug war es auch eine Tradition in Uniform in den Pool zu jumpen 😛

SONY DSC

Ein ähnliches Gefühle hatte ich bei meinem ersten Nachtflug als wir über die Wüste in Arizona geflogen sind. Abends war es da mehr oder weniger schwarz. Doch dann sind wir einen Airport namens “Mobile” angeflogen, drücken ein paar Mal auf den Funkknopf und plötzlich gingen die Lichter and und alles war hell. Da bekommt man einfach nur Gänsehaut 😀

IMG_0006 IMG_0012 IMG_0013

Ein drittes sehr einprägendes Erlebnis hatte ich bei meinem ersten Cross Country Solo, also der erste Flug, wo man außerhalb der Reichweite des Home Airport Goodyears geflogen ist. Auch da habe ich mir vorher viel zu viele Gedanken gemacht und der Flug an sich war dann einfach nur…

IMG_0005

GEIL 😀

DSC_0088 DSC_0091 DSC_0092 DSC_0093 DSC_0098

Nach dem erfolgreichen Bestehen des Final Checkrides in Phoenix ist es eine Tradition, dass man alle seine Blätter des Operation Manuals in die Luft wirft. Alles wunderschöne Momente, die ich nie im Leben vergessen werde 🙂

194965_10100992074471635_1827605466_o

Nach Phoenix mussten wir dann ein Jahr lang warten bis wir auf der Citation fliegen konnten. Bzw. ging es dann erst einmal auf den Simulator. Nach Lufthansa habe ich mich dann entschlossen noch einen CPL (Commerical Pilot Licence = Berusfpilotenlizenz) zu machen. Lufthansa schult seit einigen Jahren nach dem MPL, wo man mehr oder weniger an die Airline gebunden ist.

Gone Flying_076 Kopie

Ich habe mich für Pilot Training Network entschieden (eine Tochter von Lufthansa Flight Training), wo ich nur noch zwei Monate fliegen musste, bis ich dann endlich meine CPL erworben habe. Auch dort hat das Fliegen einen riesengroßen Spaß gemacht. Die Ausbildung war in Rostock im tiefen Winter. Weil wir dort nach Instrumenten geflogen sind, war das allerdings immer richtig cool!

Gone Flying_067 Kopie Gone Flying_079 Kopie

Mein schönster Moment war es immer, im Schmuddelwetter in Rostock loszufliegen, durch die Wolken zu stoßen und oben hat die Sonne geschienen 🙂 Einfach ein Traum! Manchmal hat man sogar noch die Windräder aus den Wolken stoßen gesehen 😀

IMG_2427 Kopies

Andere wundervolle Momente war es Rügen bei Sonnenuntergang oder Sylt mit Zwischenstopp anzufliegen. Das war landschaftlich betrachtet eine tolle Alternative zu der Wüste in Arizona 🙂 In der letzten Phase meiner Ausbilung hatte ich einen so tollen Fluglehrer, der mir unfassbar viele neue Sachen beigebracht hat, sodass ich am Ende mit einem 1,2-Abschluss die Ausbildung bestanden habe 🙂

IMG_2448_pp (1) Kopie 2 IMG_2461

Das Ende der Ausbildung hat dann das 10-stündige Multi Crew Training auf dem Boeing 737 Simulator am Frankfurter Flughafen gebildet, wo ich dann auch meinen Freund kennen gelernt habe 🙂 Wir sind damals zusammen geflogen und hatten echt wenig Vorbereitungszeit, weil unsere Final Checks nur 1 oder 2 Tage davor waren. Unser Fluglehrer meinte am Ende nur: “Also die Vorbereitung hätte echt besser sein können, aber eines muss man euch lassen: Fliegen könnt ihr!” 😀 Hahaha

IMG_2681 Kopie

Ein paar Wochen später durfte ich dann endlich die Lizenz in der Hand halten, was auch wieder ein unbeschreibliches Gefühl war, denn darin steckt sehr viel Schweiß, Arbeit, aber auch sehr viel Liebe 🙂

IMG_0016 2

Obwohl die ganze Ausbildung extrem anstrengend war, und manchmal auch sehr nervenaufreibend, gab es doch einige wunderschöne Momenten, die ich nie in meinem Leben missen möchte und auch nie vergessen werde 🙂

IMG_3389

Habt ihr ansonsten noch Fragen zur Fliegerei? Zum Pilotentest folgt wie gesagt noch ein weiterer Blogpost. Ich glaube für heute habe ich schon genug geredet 😛

Sep 17th 2010 001

Abschließend möchte ich noch einen Spruch sagen, der perfekt zu meiner Pilotenausbildung passt: Don’t measure life by the amount of breathless moments but by the moments that take your breath away…

Xoxo
Eure Maddi

23

Kommentare

23

Comments
  • Susi16 Januar 2016
    Antworten

    Du hast dir deinen Erfolg redlich verdient! Ich finde, dass du ein Vorbild für andere Menschen, insbesondere junge Mädchen bist. Beruflich und privat wünsche ich dir alles Gute. Liebe Grüße aus Mainz, Susi.

  • Conny-Susanne16 Januar 2016
    Antworten

    Liebe Maddi,
    ganz vielen lieben Dank für diese Fülle an Informationen! Du hast so interessant, hautnah und eindrucksvoll deine Ausbildung beschrieben, dass ich selbst eine Gänsehaut bekommen habe. Quasi konnte ich die Hitze in Arizona förmlich spüren 🙂 Wir wissen schon ganz viel darüber, wie die Ausbildung bei Lufthansa läuft, haben uns aber auch schon nach Alternativen umgesehen, wenn es bei Lufthansa nichts wird. Ein Plan B ist immer gut und niemand sollte seinen Traum beim ersten Hindernis aufgeben, das sage ich meinem Sohnemann immer wieder. Wie du auch geschrieben hast, hattest du vor Phoenix noch keine Flugerfahrung und diejenigen, die diese hatten, hatten da schon einige Vorteile. Genau deshalb melde ich meinen Jan, sobald er 14 ist, im Flugverein hier bei uns in der Nähe an, wo er ja schon seine Segelflugausbildung beginnen kann. Wenn man mal überlegt, dass die Jugend den Segelflugschein noch vor dem PKW-Führerschein machen kann, dann ist das schon echt krass 😀 Da ich selbst gerne fliege (also bisher nur “mitfliege”) und mein Sohn seine Schwärmerei für die Fliegerei ziemlich ansteckend ist, melde ich mich dann vielleicht gleich mit an für den Segelflugschein. Nur hobbymäßig, um öfter mal in den Genuss zu kommen, die Welt von oben zu sehen. Mein Jan liest sich nachher dein Posting durch, er ist gerade schwer beschäftigt mit seinem besten Freund, der dieses Wochenende bei uns übernachtet. Natürlich sitzen sie beide vor dem Simulator 🙂
    Ganz liebe Grüße,

    Conny

  • Doro16 Januar 2016
    Antworten

    Ich bin ursprünglich aus Bremen und habe einige Piloten-to-be kennen gelernt und die waren auch alle sehr nett und meistens gestresst vom Lernen 😉
    Dein Bericht ist toll, danke dafür. Echt interessant!

  • Lea16 Januar 2016
    Antworten

    Klingt alles sooo traumhaft! Ich wurde für die BU zugelassen aber die LH vergibt ja seit Monaten keine Termine & ich befürchte, dass sich das in nächster Zeit nicht ändert. ?
    Soweit ich mich entsinne hast du auch eine PPL nicht wahr?
    Darüber würde ich sehr gern einmal einen Blogpost lesen! Wo man die Lizenz machen kann, Zeitaufwand, Kosten etc.!
    Solange der Arbeitsmarkt für ATPL Piloten so schlecht aussieht würde ich mich gern in meiner Freizeit damit beschäftigen ✈️

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach16 Januar 2016
      Antworten

      Oh, du Arme 🙁 Das ist ja total schade! Aber die Zeiten werden sich auch wieder ändern 🙂 Genau, ich habe auch einen PPL und bin damit häufiger unterwegs 🙂 Ist zwar leider nicht sehr günstig, aber ich kann es dir auf jeden Fall empfehlen!

  • Samantha16 Januar 2016
    Antworten

    Mein Freund geht Ende März als Flugschüler nach Arizona (letzter Jahrgang der LH) und er freut sich schon total 😀 Wir fliegen erst zusammen nach NY für eine Woche und dann fliegt er weiter nach PHX und ich komme dann wenn er fertig ist 😀

    Liebe Grüße aus Bremen,

    Sam :*

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach16 Januar 2016
      Antworten

      Ach, das ist ja cool! Dann wünsche ich euch eine ganz schöne Zeit ♡

    • Hanna17 Januar 2016
      Antworten

      Oh wieso ist das der Letzte Jahrgang der LH?? 🙁

      • Samantha03 April 2016
        Antworten

        Weil die Lufthansa zur Zeit nicht mehr ausbildet.

  • hanmona16 Januar 2016
    Antworten

    Hey Maddi 🙂
    Eine Frage hätte ich noch : Bist du vor der ganzen Theorie schon einmal am Steuer gesessen (ich hoffe du weißt, was ich meine)
    Mich interessiert der Beruf seeeehr und mich würde interessieren, ob es sich was bringt vorher den Segelflugzeugschein zu machen! 🙂 Theorie geht ja – hab aber angst vor der Praxis 😀
    Danke für deinen informativen Beitrag, ich liebe liebe liebe deinen Blog! ❤

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach17 Januar 2016
      Antworten

      Leider nein, und das habe ich wie geschrieben auch echt bereut 🙁 Es hilft wirklich vorher schon einen Segelflugschein oder PPL zu machen 🙂

  • Nina17 Januar 2016
    Antworten

    Liebe Maddi, diesen Post finde ich wirklich sehr toll und es zeigt, wie viel dir am Fliegen liegt und dass man hart dafür arbeiten muss, wenn man etwas erreichen will.
    Mich würde ein Post über dein Studium auch wahnsinnig interessieren, also was genau du wo studierst hast und wie du es geschafft hast, auch das Studium so gut abzuschneiden? (Ich meine mich daran erinnern zu können, dass du das mal erzählt hast) Organisierst du dich besonders, hast du bestimmte “Lernmethoden” oder hast du einfach eine super Auffassungsgabe, dass dir alles zu fliegt.

  • Nicca17 Januar 2016
    Antworten

    Ein sehr interessanter Beitrag und die Fotos sind wirklich super schön! Vor allem das, wo du alleine mit all den Blättern in den Pool springst, gefällt mir sehr gut! 😀

    glg, nicca von kosmeticca.blogspot.com

  • Anna18 Januar 2016
    Antworten

    Ein wirklich interessanter Beitrag. Ich lese gern auf deinem blog & mag dich sehr gern. Hast du auch in Rostock gelebt? Wie gefiel dir die Stadt? PS: Meine Heimatstadt ?

  • Lini15 Februar 2016
    Antworten

    Hi Maddi,
    Der Blogeintrag war super interessant. 🙂 Ich bin 14 und seit einem 3/4 Jahr im Segelflugverein. Ich teile deine Begeisterung fürs fliegen. Ich kann nur allen empfehlen die sich für Luftfahrt interessieren, sich in einem Verein anzumelden, (gerade Mädels, es gibt leider viel zu wenige ;-)) denn die Menschen auf dem Flugplatz sind die lustigsten und besten die ich kenne. Ich würde gern später Pilotin werden. Nur leider bin ich bis jetzt ein bisschen zu klein. 😉 Aber die großen Vögel auf dem Boden zu warten wäre jetzt auch kein Problem für mich. Du bist ein großes Vorbild für mich, vor allem weil du so natürlich bist. Mach weiter so! 🙂
    LG Lini

Kommentar verfassen

Cookie-Einstellung

Diese Website speichert keine Cookies, ohne Ihre Erlaubnis! Cookies helfen uns, Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Entscheiden Sie selbst. Infos

Ihre Auswahl wird 30 Tage gespeichert

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Infos

Infos

Unsere Website nutzt Cookies um Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Dies passiert völlig anonym. Unsere Website speichert keine Cookies auf Ihrem Gerät! Erst, wenn Sie es erlauben. Entscheiden Sie selbst.

  • Alle Cookies zulassen:
    Erlauben Sie Cookies - z.B. von Google Analytics
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies (z.B. bei Online-Shops)

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung

Zurück