10 Lebensmittel, die jeder Fit Foodie im Haus haben sollte

10 Lebensmittel, die jeder Fit Foodie im Haus haben sollte

Wie ich vor kurzem in dem Blogpost “Mein langer Weg zum Healthy Lifestyle” verraten habe, beschäftige ich mich schon seit einiger Zeit mit einer gesunden Ernährung. Ich merke es immer wieder, wenn ich mich mal eine Zeit lang eher ungesund ernährt habe, wieviel Energie und Kraft mir gesundes Essen gibt: Meine Haut und Nägel werden dadurch besser, meine Haare wachsen schneller etc. Daher habe ich hier eine Liste mit meinen liebsten gesunden Lebensmitteln inklusive deren “Health Benefits” (Vorteile für die Gesundheit) erstellt. Natürlich bin ich keine Ernährungsberaterin, daher kann ich nur aus meiner eigenen Erfahrung heraus sprechen 😉 Außerdem habe ich sicherlich einige gesunde Lebensmittel vergessen, aber das waren die ersten zehn, die mir eingefallen sind, da ich sie sehr häufig verwende und eigentlich immer im Haus habe 🙂

Insta_0193 Kopie

Hier ist meine Top 10 der gesündesten Lebensmittel:

1) Kokosöl

coconut-194547

Seit ca. einem Jahr koche ich fast ausschließlich mit Kokosöl. Ich benutze es nicht nur für süße Speisen, wie z.B. Pancakes, Crêpes, Waffeln etc., sondern auch zum Anbraten von herzhaften Speisen wie z.B. Fleisch oder Fisch. Kokosöl hat viele viele Vorteile: Es ist reich an mittelkettigen Fettsäuren, bekämpft Bakterien und Viren, kann schnell und unkompliziert vom Körper aufgenommen werden, verbessert die Blutfettwerte und es gilt sogar als Nervennahrung, da es sich u.a. positiv auf Alzheimer auswirkt. Außerdem schmeckt es einfach total lecker finde ich 🙂

Insta_0064

2) Chia-Samen

IMG_2453 Kopie

Chia-Samen werden nicht umsonst als “Superfood” bezeichnet, da sie viele gesunde Bestandteile haben wie z.B. einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren und Nährstoffen wie Calcium, Eisen, Zink etc. enthalten. Außerdem wirken sie darmreinigend und sie haben sogar einen hohen Eiweißgehalt. Das Rezept für einen leckeren Chiapudding findet ihr hier. Ich mag Chiapudding super gerne, da er sehr sättigend ist und zusammen mit Obst echt mega lecker schmeckt. Wer Chiapudding nicht so gerne mag, für den gibt es auch andere tolle Anwendungsmöglichkeiten: Man kann Chia-Samen z.B. super als Topping für Salate verwenden oder als Ei-Ersatz.

IMG_8106 Kopie

Eines meiner momentanen Lieblingsrezepte sind die “veganen Blaubeer-Pfannkuchen” aus meinem neuen Kochbuch “Clean & Creative Cooking”, wo statt Ei Chia-Samen verwendet werden. Einfach total lecker und gesund!

IMG_4379 Kopie

3) Grünes Gemüse

salad-421382

Natürlich ist jedes Gemüse gesund, aber vorallem grüne Sorten wie z.B. Brokkoli, Kale (Grünkohl), Spinat etc. haben ganz besonders gute Eigenschaften. Grünes Gemüse wie Spinat enthält bsw. sogar noch mehr Eisen als Fleisch. Grünkohl ist auch eines der gesündesten Lebensmittel überhaupt. Kein Gemüse enthält so viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente wie Grünkohl. Eine Portion deckt den Tagesbedarf an Vitamin C und enthält soviel Kalzium wie zwei Gläser Milch. Brokkoli hat einen hohen Vitamin C-Gehalt, enthält viele Karotine etc. und gilt nicht umsonst als das Anti-Krebs-Gemüse. Somit ist grünes Gemüse rundum gesund!

pasta-1045945

4) Haferflocken

IMG_8231 Kopie

Oatmeal ist eines meiner liebsten Frühstücks-Ideen. Davon kann ich einfach nicht genug bekommen. Meistens benutze ich dafür etwas Mandelmilch, Süßungsmittel, Chia-Samen, Zimt und kernige Haferflocken. Die feinen Haferflocken benutze ich am liebsten für Pfannkuchen oder für leckere Frühstücksmuffins (das Rezept findet ihr auch in meinem neuen gesunden Kochbuch).

Insta_0539a Kopie (1)

Haferflocken liefern viel Energie durch komplexe Kohlenhydrate, sie senken den Cholesterinspiegel, sie besitzen viele wertvolle Vitamine und Mineralstoffe und sie machen dank der komplexen Kohlenhydraten lange satt, somit können sie sogar beim Abnehmen helfen.

IMG_1771

5) Açai & andere Beeren

Insta_0341 Kopie 2

Mein allerliebstes Superfood ist Açai. Diejenigen, die mir schon etwas länger auf Instagram folgen, werden mitbekommen haben, wie sehr ich diese Frucht liebe. Ich habe Açai zum ersten Mal auf Hawaii gegessen und mich sofort in den Geschmack verliebt. Dass die Frucht dann auch noch so viele besondere Eigenschaften hat, macht Açai natürlich noch attraktiver 🙂

Insta_0154 Kopie

Auch in Deutschland gibt es Açai, entweder in gefrorener Form oder als Pulver, welches man dann in Joghurt oder in selbsgemachten Vanille-Pudding (mein Favorit) einrühren kann. Açai ist nicht nur köstlich, sondern auch verdammt gesund! Es gilt als Superfood, da die Beeren helfen können den Alterungsprozess zu verlangsamen und Açai den Stoffwechsel beschleunigt. Somit schwören viele Fitness-Fans auf diese Wunderbeere.

IMG_1451 Kopie

6) Quinoa

IMG_1992

Eine lange Zeit fand ich Quinoa gar nicht so lecker, bis ich roten Quinoa entdeckt habe. Dieser schmeckt einfach so verdammt gut, und ist ein Bestandteil meines “Superfood Salates”, der mehr oder weniger nur aus Kale, Quinoa und einem leckeren Dressing besteht. Das ist wirklich mein allergrößter Lieblingssalat. Quinoa ist extrem nährstoffreich, glutenfrei, reich an Balaststoffen, ist sehr proteinreich und enthält alle essenziellen Arminosäuren, die wir brauchen.

IMG_5334 Kopie

Das Rezept für diesen leckeren Quinoa Asia-Salat findet ihr auch in meinem gesunden Kochbuch “Clean & Creative Cooking” 🙂

7) Papaya

IMG_9293 Kopie

Wie beim Gemüse ist natürlich jedes Obst gesund. Allerdings steht Papaya mitunter ganz oben auf der Liste. Papaya ist nicht nur geschmacklich mein Lieblings-Obst, es steigert auch nachweislich das Wohlbefinden. Wenn ich bsw. mal ein recht deftiges Essen gegessen habe, hilft mir Papaya dabei das Essen besser zu verdauen. Somit beugt es Magenschmerzen vor und hilft bei der Verdauung.

Insta_0589 Kopie 2

8) Vegane Milch

strawberries-498207

Obwohl ich kein Veganer bin, lege ich bei Milch sehr viel wert darauf, dass sie aus pflanzlichen Zutaten besteht. Manche Kuhmilch ist leider voll mit Hormonen, was man bei Planzenmilch ausschließen kann. Meine Lieblingsmilch ist Mandelmilch, davon kann ich gar nicht genug bekommen. Meistens kaufe ich sie sogar ungesüßt und süße dann lieber noch etwas mit Obst etc. nach. Milch enthält viel Calcium und ist somit wichtig für unsere Knochen.

breakfast-975280

9) Natürliches Protein

Insta_0491e Kopie

Proteine sind für den Körper extrem wichtig, vorallem für sportliche Menschen, um den Muskelaufbau zu unterstützen. Ich greife nach dem Training gerne mal zum Proteinshake, weil ich recht wenig Fleisch und Fisch esse. Noch besser sind natürliche Proteinquellen wie z.B. Bohnen, mageres Fleisch oder Fisch etc.

Insta_0365 Kopie

Um euch ein paar Eindrücke zu geben, welche Lebensmittel besonders proteinreich sind, findet ihr hier meine Liste an den 25 proteinreichsten Lebensmitteln:

  • Bohnen
  • Brokkoli
  • Edamame
  • Erbsen
  • Erdnussbutter, ungezuckert
  • Griechischer Joghurt
  • Harzerkäse
  • Heilbutt
  • Hühnerfleisch
  • Hüttenkäse
  • Jerky
  • Käse
  • Kidneybohnen
  • Lachs
  • Linsen
  • Magerquark
  • Milch, vegan oder normal
  • Nüsse
  • Quinoa
  • Rinderhackfleisch, mager
  • Rindersteak, mager
  • Tintenfisch
  • Tofu
  • Truthahnbrust
  • Thunfisch

Wie ihr sehr, kann man sich sogar als Vegetarier oder Veganer proteinreich ernähren 🙂

IMG_7063 (1)

10) Nüsse

yoghurt-958656

Natürlich haben Nüsse einiges an Fett, daher sollte man (außer man möchte unbedingt zunehmen) nicht zu viel davon essen. In mode­raten Mengen und unge­salzen sind Nüsse allerdings eine sehr wert­volle und schmackhafte Be­reiche­rung unseres Speise­plans. Außerdem sind essenzielle Fettsäuren, die in Nüssen enthalten sind, für den Körper extrem wichtig. Nicht umsonst ist z.B. Lachs so gesund, weil er viele wichtige Fette enthält. Bei Nüssen ist es sehr ähnlich. Daher würde ich ein paar Mandeln oder Erdnüsse auf jeden Fall Chips, Schokolade und Co. als gesunder Snack vorziehen.

breakfast-926492

Was sind euere liebsten gesunden Lebensmittel? Hättet ihr Lust, dass ich mal eine paar Tipps gegen Heißhungerattacken poste?

Unten findet ihr noch eine Liste, wo ihr alle Lebensmittel bekommen könnt 🙂

Xoxo

Eure Maddi

Insta_0356 Kopie

Zutatenliste

1) Kokosöl

Ich verwende am liebsten das Bio-Kokosöl über Sportnahrung Wehle, dort erhaltet ihr mit dem Gutschein-Code „pilotmadeleine“ 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment ♡ Alternativ findet ihr Kokosöl auch hier bei Amazon 🙂

IMG_4291

2) Chia-Samen

Chia-Samen bekommt ihr sehr günstig bei Sportnahrung Wehle, dort erhaltet ihr mit dem Gutschein-Code „pilotmadeleine“ 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment ♡ Alternativ findet ihr Chia-Samen auch hier bei Amazon 🙂

IMG_4294

3) Grünes Gemüse

Grünes Gemüse findet ihr in fast jedem Supermarkt eurer Wahl.

green-422995

4) Haferflocken

Kernige und feine Haferflocken findet ihr in fast jedem Supermarkt eurer Wahl.

IMG_4308

5) Açai & andere Beeren

Beere findet ihr in gefrorener Form in fast jedem Supermarkt eurer Wahl. Im Sommer gibt es sie frisch auch an vielen Obstständen.

Açai-Pulver bekommt ihr es bei Sportnahrung Wehle, dort erhaltet ihr mit dem Gutschein-Code „pilotmadeleine“ 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment ♡

Açai in gefrorener Form bekommt ihr über Fine Fruits Club, dort erhaltet ihr mit dem Gutschein-Code „pilotmadeleine“ 5% Rabatt auf das gesamte Sortiment ♡

Insta_0494a

6) Quinoa

Manchmal findet man Quinoa im Supermarkt. Anonsten bekommt ihr Quinoa sehr günstig bei Sportnahrung Wehle, dort erhaltet ihr mit dem Gutschein-Code „pilotmadeleine“ 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment ♡

Sehr lecker finde ich auch Quinoa in gepuffter Form, was ich sehr gerne als Alternative für Croutons über Salate gebe 🙂

IMG_4315

7) Papaya

Im Sommer findet man Papaya in fast jedem Supermarkt, sogar bei Aldi. Leider findet man im Winter Papaya nicht überall. Definitiv gibt es Papaya das ganze Jahr über bei Karstadt oder Kaufhof in der Lebensmittelabteilung.

papaya-966322

8) Vegane Milch

Die meisten Supermärkte haben vegane Milch im Sortiment. Oft findet ihr dort eine Auswahl an Kokosmilch, Mandelmlich, Haselnussmilch, Sojamilch etc. Wie oben erwähnt ist mein Favorit ungesüßte Mandelmilch.

IMG_4298

9) Natürliches Protein

Die meisten Supermärkte haben viele Arten von natürlichem Protein im Angebot. Gerade bei Fleisch und Fisch sollte man allerdings auf eine gute Herkunft achten. Daher das Fleisch lieber beim Bio-Bauern kaufen, als beim Discounter.

IMG_4304

10) Nüsse

Die meisten Supermärkte haben eine tolle Auswahl an Nüssen im Angebot. Man sollte allerdings darauf achten, dass keine weiteren Zugaben enthalten sind, also die Nüsse am besten pur genießen 🙂

breakfast-646852

Weitere Blogposts zum Thema Fitness & Ernährung findet ihr übrigens hier:

22

Kommentare

22

Comments
  • Gesa12 Januar 2016
    Antworten

    Hallo Madleine 🙂 toller Post! Wie eigentlich alle von dir 😉 ich hab die meisten dieser Lebensmittel sogar Zuhause! Neulich hab ich Edamame durch Zufall probiert und fand sie Mega lecker!!! Hast du eine Idee wo man sie in Deutschland günstig bekommen kann?
    Liebe Grüße und einen schönen Tag 🙂

  • Ninchen12 Januar 2016
    Antworten

    Einige Sachen habe ich mir durch dein Kochbuch bereits angelegt 🙂

    Mal ne andere Frage: Mit welchen Programmen berabeitest du deine Fotos? Die Farben sind immer so schön knallig ♥

  • Doro12 Januar 2016
    Antworten

    Für mich ist Quinoa die Entdeckung des letzten Jahres. Ich habe es Mitte des Jahres das erste Mal gegessen und seitdem ist es um mich geschehen. Sehr lecker!

  • Melanie12 Januar 2016
    Antworten

    Hi Madeleine,

    Schöner Post, einiges davon habe ich auch dauerhaft zu Hause ?.
    Chia Samen gibt es inzwischen sogar bei Aldi (Süd) im Sortiment, was mich sehr begeistert hat ?.

    Liebe Grüße
    Melanie

  • Melanie12 Januar 2016
    Antworten

    Hallo Madeleine 🙂

    erstens finde ich deine Blogbeiträge echt Spitze! Und von deimem E-Book fang ich gar nicht erst zu schwärmen an da kann ich nicht mehr aufhören 🙂

    Eine Frage hab ich zu den Acai Beeren, könntest du welche Empfehlen? Da ich sie gerne probieren möchte aber nicht genau weiß welche am Besten wären 🙂

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach12 Januar 2016
      Antworten

      Ach, wie goldig 😀 Danke Liebes ♡ Ich habe ja welche verlinkt unter dem Blogpost 🙂 Ich würde dir empfehlen als erstes das Pulver auszubrobieren und zu schauen, ob es dir auch schmeckt.

  • Carina12 Januar 2016
    Antworten

    Liebe Madeleine!
    Ich folge dir schon lange auf Instagram und nun auch deinen Blog 🙂 Ich bin Diätologin von Beruf , arbeite im Krankenhaus und finde es toll, wie du dich mit Ernährung beschäftigst ?????? und vor allem wie sehr du immer betonst, dass eine gesunde & ausgewogene Ernährung das Wichtigste ist und dass man auf keinen Fall hungern soll! Das find ich ganz ganz toll, was du deinen Follower vermittelst ?????? Mach’ weiter so!

  • Nicca14 Januar 2016
    Antworten

    Sehr schöner Beitrag!
    Natives Kokosöl muss bei mir auch immer vorrätig sein, ohne komme ich gar nicht mehr klar! 😀 Und Obst + Gemüse sowieso. 🙂

    glg, nicca von kosmeticca.blogspot.com

  • sabrina19 Januar 2016
    Antworten

    Hallo Maddie

    Eine Frage zu Quinoa. Eignet sich Quinoa als Abendessen z.B. mit Gemüse, oder würdest du es eher zu Mittag essen?
    Danke & Grüsse aus der Schweiz
    Sabrin

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach19 Januar 2016
      Antworten

      Quinoa enthält auf jeden Fall mehr Protein als normaler Reis. Wenn du dich allerdings abends low carb ernähren möchtest, würde ich Quinoa eher mittags essen 😉

  • Kati20 Januar 2016
    Antworten

    Toll 🙂 vor allem auch, dass du den Lesern näher bringst, dass auch Vegetarier und Veganer super gesund und lecker leben können ohne zu verzichten oder Mängel zu haben.
    Allgemein mag ich dass du so viele schöne Fotos in deine Posts integrierst – macht immer richtig Spaß zu lesen 🙂

  • Lotti20 Januar 2016
    Antworten

    Danke für die guten Tipps und deinen, wie immer, mühevollen blogpost! Allerdings stimmt es nicht, dass Spinat mehr Eisen als Fleisch enthält!
    “Spinat enthält so interessante Dinge wie Oxalsäure, Folat, Kupfer, Magnesium, aber nicht mehr Eisen als anderes Gemüse, genau genommen sind es 2,75 Milligramm bei 100 Gramm frischem Spinat und etwa 44,5 Milligramm bei getrocknetem Spinat. Das ist, wie gesagt, beim übrigen Gemüse, bei Brokkoli zum Beispiel, nicht viel anders.”
    (http://www.sueddeutsche.de/wissen/mythen-in-der-wissenschaft-die-grosse-spinat-verschwoerung-1.985098)

  • Julianne01 Mai 2016
    Antworten

    1. heisst es “Aminosäure” 😉
    und wo bekommt man ungesüsste Erdnussbutter her?

Kommentar verfassen

Cookie-Einstellung

Diese Website speichert keine Cookies, ohne Ihre Erlaubnis! Cookies helfen uns, Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Entscheiden Sie selbst. Infos

Ihre Auswahl wird 30 Tage gespeichert

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Infos

Infos

Unsere Website nutzt Cookies um Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Dies passiert völlig anonym. Unsere Website speichert keine Cookies auf Ihrem Gerät! Erst, wenn Sie es erlauben. Entscheiden Sie selbst.

  • Alle Cookies zulassen:
    Erlauben Sie Cookies - z.B. von Google Analytics
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies (z.B. bei Online-Shops)

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung

Zurück