Gesundes Tiramisu – Low carb & low fat

Gesundes Tiramisu – Low carb & low fat

Hallo ihr Süßen,

heute habe ich ein Rezept für euch, was sich auch super als gesunder Nachtisch während der Weihnachtszeit eignet. Ich bin ein totaler Liebhaber Italienisches Essens, daher darf ein tolles Tiramisu zum Nachtisch nicht fehlen. Nur enthält das Original leider extrem viel Fett und Zucker, daher findet ihr hier eine gesunde Version, die sowohl low carb, als auch low fat ist 😉

Statt der Löffelbisquits verwende ich selbstgemachte Oopsies. Selbstverständlich könnt ihr statt dessen natürlich auch normale (oder glutenfreie) Löffelbisquits verwende. Die Oopsies eignet sich übrigens auch super als Low Carb Brötchen für Burger etc.

Habt ganz viel Spaß beim Nachbacken ♡

Xoxo

Eure Maddi

Bildschirmfoto 2015-12-02 um 20.42.08 (1)

Zutaten | Oopsies (für ca. 6 Stück)

  • 4 steif geschlagene Eiweiß (das Eiweiß muss RICHTIG schön fest sein)
  • 2 – 4 Eigelb
  • 100g fettarmer Frischkäse

Anleitung | Oopsies

  • Alle Zutaten gut vermischen.
  • 6 kleine Kleckse auf ein mit Backpapier belegtes Blech schütten.
  • Im Ofen bei 180°C ca. 10 – 15 Minuten backen.

Bildschirmfoto 2015-12-02 um 20.42.14 (1)

Zutaten | Fettfreier Vanillepudding

  • 400 ml Milch nach Wahl
  • 1/3 Tasse Wasser
  • 1 Päckchen ungezuckertes Puddingpulver
  • 2 EL Süßungsmittel nach Wahl – ich verwende am liebsten Xucker Light über Sportnahrung Wehle, dort erhaltet ihr mit dem Gutschein-Code „pilotmadeleine“ momentan 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment + ein Weihnachtsgeschenk

Anleitung | Fettfreier Vanillepudding

  • Puddingpulver in die Tasse Wasser geben und rühren, bis es komplett aufgelöst ist.
  • Die Milch mit dem Süßungsmittel auf mittlerer Hitze erwärmen, bis leichter Dampf erscheint.
  • Mit einem Schneebesen das in Wasser aufgelöste Puddingpulver in die warme Milch einrühren und weiterrühren, bis die Soße leicht angedickt ist.
  • Topf von der Herdplatte nehmen.

Insta_0430b Kopie

Zutaten | Gesundes Tiramisu

  • Alle Zutaten für Oopsies (siehe oben)
  • 500g Magerquark
  • Alle Zutaten für Fettfreie Vanillesauce (siehe oben)
  • Süßungsmittel nach Wahl – ich verwende am liebsten Xucker Light über Sportnahrung Wehle, dort erhaltet ihr mit dem Gutschein-Code „pilotmadeleine“ momentan 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment + ein Weihnachtsgeschenk
  • Viel Espresso (man kann alternativ auch 2 – 3 Tassen starken Kaffee verwenden)
  • Ungesüßtes Kakaopulver

IMG_4859 Kopie

Anleitung | Gesundes Tiramisu

  • Oopsies nach Anleitung zubereiten.
  • Vanillepudding nach Anleitung zubereiten.
  • Vanillepudding mit Quark und Süßungsmittel vermischen.
  • Oopsies in Espresso (oder starkem Kaffee) einweichen lassen.
  • In einer Schale eine Lage Oopsies und eine Lage Puddingcreme verteilen.
  • Letzten Schritt ca. 3 mal wiederholen.
  • Tiramisu für mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Mit Kakaopulver bestreuen.

Insta_0535a

Mein Gesundes Kochbuch Clean & Creative Cooking mit 196 leckeren & gesunden Rezepten findet ihr hier

18

Kommentare

18

Comments
  • Ina Nuvo03 Dezember 2015
    Antworten

    Das hört sich ja toll an – ich liebe deine Rezepte! <3

    Liebe Grüße
    Ina

    http://www.ina-nuvo.com

  • Sophie04 Dezember 2015
    Antworten

    Hallo,
    da ich bei Instargram nich weiter antworten kann, weil du mich geblockt hast, was ich etwas kindisch finde, ich habe nur meine sicht der Dinge geäußert.
    Es ist fazinierend, dass du bei Kritik oder andere Meinung gleich so reagierst.

    OK Xucker light bzw. Erythrit ist kein Süßstoff, sondern ein Zuckeraustauschstoff. Ich habe es immer in deinen Rezepten gesehen und mich hatte mal interessiert was sich dahinter verbirgt.
    Es ist nichts anderes als ein Zuckeralkohol wie z.B. Sorbitol oder Maltit Nur das Erythrit im Vergleich zu den andreren Zuckeralkoholen etwas verdaulicher ist und fast Kalorienfrei.
    Klar ist es schön, dass es so gut wie keine Kalorien besitzt, aber ich reduziere lieber die Aufnahme von normalem Zucker anstatt meinen Körper mit einem Süßstoff zu täuschen und ich denke dies kann jeder selber für sich entscheiden
    Am meisten erschrocken hat mich aber, dass Erythrit seit letztem Jahr als Insektid gegen Fruchtfliehen eingesetzt werden kann.

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach04 Dezember 2015
      Antworten

      Hallo Sophie,
      also erst einmal finde ich es vollkommen ok Kritik zu lesen, so lange sie konstruktiv ist. Wenn dann allerdings unbedgründet “rumgemeckert” wird, dann kann ich das einfach nicht verstehen. Ich gebe mir sehr sehr viel Mühe mir gesunde Alternativen für euch auszudenken, und dann nervt einfach dieser Kommentar “das ist doch gar nicht gesund”. Wenn ich Zucker statt Xucker verwendet hätte (wie du das machst), dann wäre es doch auch nicht gesund?!? Außerdem schreibe ich in meinen Rezepten immer SüßungsMITTEL nach Wahl, nicht SüßtSTOFF!!! SüßungsMITTEL beinhaltet alles, was süßt, angefangen von Zucker über Ahornsirup bis Xucker. Ich persönlich verwende am liebsten Xucker Light, lasse das aber jedem frei, daher immer der Satz “SüßungsMITTEL nach Wahl”. Wenn du Zucker verwenden möchtest ist doch toll! Mir folgen viele Mädchen, die auf ihre Figur achten, diese verwenden dann einfach etwas anderes. Ich denke, das sollte jedem frei überlassen werden, daher der Satz “nach Wahl” 🙂
      Vielleicht war das Ganze auch nur ein Missverständnis und du hast es nicht so gemeint, dann schreibe mir gerne eine Email 🙂 pilotmadeleine@gmail.com.
      Lieben Gruß

  • Anne23 Dezember 2015
    Antworten

    Lange denn 6 oopsies für eine Schaale Tiramisu?

  • vanessa15 Januar 2016
    Antworten

    Hi, wo kriegt man das ungezuckerte Puddingpulver? Kann man das irgendwo im laden kaufen oder nur im Internet?

    Liebe grüße 🙂

  • Lara25 Januar 2016
    Antworten

    Hallo Madeleine,
    welche Größe sollte die Form für diese Menge haben? ☺️

  • marie25 März 2016
    Antworten

    Hallo ich habe das Tiramisu nachgemacht. Schmeckt mega lecker 😉
    Mich würden noch die Nährwerte interessieren? Ich weiss leider nicht wie man das ausrechnet.

  • Lazio08 September 2016
    Antworten

    Lazio

    Thanks for the post. awesome!

  • Dorothe21 November 2016
    Antworten

    Hallo,

    ich habe das Rezept versucht und leider ist es gar nicht gut angekommen.
    Die Oopsies waren irgendwie glibberig, wie ein feuchter Pfannkuchen und die Creme war zu sauer, trotz das ich mehr süße dazu habe.
    Als Tiramisu empfand ich es nicht.
    Sorry, aber für uns war’s nix.

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach25 November 2016
      Antworten

      Wahrscheinlich waren die Oopsies dann einfach nicht lang genug im Ofen. Du kannst natürlich das nächste Mal auf einfach Löffelbisquits und ansonsten die restlichen Zutaten verwenden 🙂

Kommentar verfassen

Cookie-Einstellung

Diese Website speichert keine Cookies, ohne Ihre Erlaubnis! Cookies helfen uns, Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Entscheiden Sie selbst. Infos

Ihre Auswahl wird 30 Tage gespeichert

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Infos

Infos

Unsere Website nutzt Cookies um Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Dies passiert völlig anonym. Unsere Website speichert keine Cookies auf Ihrem Gerät! Erst, wenn Sie es erlauben. Entscheiden Sie selbst.

  • Alle Cookies zulassen:
    Erlauben Sie Cookies - z.B. von Google Analytics
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies (z.B. bei Online-Shops)

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung

Zurück