Tipps von einer Pilotin gegen Flugangst

Tipps von einer Pilotin gegen Flugangst

Sehr oft bekomme ich Emails von Menschen, die gerne Tipps von mir gegen Flugangst bekommen würden. Das wundert mich nicht, da wirklich viele davon betroffen sind. Ihr seid also nicht alleine 🙂

In der Flugschule haben wir gelernt, dass über 50% aller Passagiere eine gewisse Form von Flugangst haben. Sogar große Reiseblogger wie Tuulavintage und Co. bekommen ein mulmiges Gefühl, wenn sie in den Flieger steigen müssen. Von daher ist das Thema “Flugangst” ein wichtiges Thema und ich hoffe, dass ich dem ein oder anderen durch meinen Blogpost etwas weiterhelfen kann 🙂

Gone Flying_068 Kopie

Hier sind erst einmal ein paar Fakten, die euch beruhigen sollten:

1) Piloten und Techniker wissen, was sie machen

Als Pilot und auch als Flugzeugmechaniker durchläuft man eine sehr harte Ausbildung, die nur die Besten bestehen. Als Pilot hat man bei den meisten Airlines zwei mal im Jahr einen Profiency Check, wo immer wieder getestet wird, dass man vorallem brenzlige Situationen, wie ein Triebwerksausfall etc., super meistern kann. Gerade solche “Abnormals” werden immer wieder trainiert. Sogar ich hatte in meiner Pilotenausbildung einen Fall, wo mir ein Vogel fast den kompletten Flügel abgerissen hat. Bei einem großen Flieger hätte ein Vogel kaum einen Performance Unterschied gemacht. Dennoch bewahrt man auch in einem solchen Ausnahmefall einen kühlen Kopf, weil man es immer wieder trainiert hat, mit solchen Situationen umzugehen. Dementsprechend ist damals auch nichts Schlimmes passiert, und wir haben den Flieger sicher gelandet 🙂

IMG_2790 Kopie

2) Das Flugzeug ist noch immer das mit Abstand sicherste Transportmittel der Welt

Fast jeden Tag liest und hört man von tödlichen Autounfällen, Bus- oder Bahnunglücken etc. Allein wenn man die Statistik betrachtet, merkt man, dass man nur sehr selten von einem tödlichen Flugzeugabsturz hört. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Pilot auf dem Weg zur Arbeit mit dem Auto umkommt (oder sogar die Wahrscheinlichkeit überfahren zu werden) ist um einiges größer, als mit dem Flieger abzustürzen. Daher sollte man alleine schon der Statistik vertrauen 😀

DSC02143 (1) Kopie

3) Ein Flugzeug fällt nicht vom Himmel

Sogar bei einem kompletten Triebwerksausfall (der extrem selten eintritt, da bei den allermeisten Verkehrsflugzeugen mindestens zwei Triebwerke vorhanden sind), kann der Flieger auch komplett ohne Schubkraft fliegen. Wie könnten ansonsten Segelflugzeuge fliegen, die gar kein Triebwerk besitzen? 😉 Das beste Beispiel ist der Hudson River Fall, wo der Pilot die Maschine sicher “heruntergesegelt” hat. Wir haben während unserer Ausbildung fast bei jedem Check einen plötzlichen Triebwerksausfall gehabt, wo wir zeigen mussten, dass wir den Flieger auch komplett ohne Schub fliegen und sicher landen können. Man kann als Pilot ein Flugzeug also auch komplett ohne Triebwerk sicher fliegen.

Insta_0147 Kopie

4) Turbulenzen sind nicht schlimm

Manche Menschen bekommen vor allem Angst, wenn es wackelt im Flieger. Turbulenzen sind aber absolut nicht schlimm! Sie können viele verschiedene Ursachen haben. Zum Beispiel gibt es in unserer Atmosphäre nicht nur horizontale Lufbewegungen (Winde), sondern auch vertikale, also Luftbewegungen von unten nach oben oder umgekehrt. Wenn man durch diese durchlfliegt, fühlt es sich wie beim Autofahren über eine unebene Straße an. Es wackelt also ein bisschen, was aber absolut nicht schlimm ist. Ein anderes Beispiel sind kleine Verbirbelungen in Bergregionen, die den gleichen Effekt beim Durchfliegen haben. Diese sind auch nicht weiter schlimm. Alle Flieger sind so stabil gebaut, dass sie noch ganz andere Dinge aushalten könnten 😀

IMG_5559 (1) Kopie

Ansonsten habe ich auch noch ein paar Tipps für euch, wie ihr mit Flugangst besser umgehen könnt:

1) Steigt nicht mit leerem Magen in der Flieger

Viele Menschen verspüren ein mulmiges Gefühl, wenn sie in den Flieger steigen. Dieses Gefühl spürt ihr vorallem in der Magengegend. Wenn dazu noch Hunger oder Schwindel durch zu wenig Essen hinzu kommt, verschlimmert es das Ganze nur noch unnötig. Esst also vorher auf jeden Fall etwas Leichtes, und steigt nicht mit Hunger oder einem leeren Magen in den Flieger.

IMG_9374

2) Trinkt genug Wasser vor und während dem Flug

Für eine gute Durchblutung ist es extrem wichtig genug Wasser zu trinken. Am besten kauft ihr euch eine Flasche Wasser nach dem Security Check, sodass ihr während dem Flug immer ausreichend Wasser parat habt.

3) Besänftigt eure Flugangst nicht mit Alkohol

Aus lauter Angst greifen manche Menschen zum Alkohol während dem Flug. Das ist aber keine gute Lösung. Ich habe es einmal in meinem Leben erlebt, dass ich mit Restalkohol als Passagier in den Flieger gestiegen bin 😀 Obwohl es nur eine kurze Strecke von Wien nach Frankfurt war, bleibt mir dieser Flug als schlimmster Flug immer in Erinnerung 😛 Tut es also nicht!

Gone Flying_089 Kopie

4) Lenkt euch ab

Vielen Menschen hilft es, sich abzulenken während dem Flug. Nehmt euch also ein gutes Buch, enspannende Musik etc. mit in den Flieger.

Gone Flying_067 Kopie

5) Sucht euch einen guten Sitzplatz aus

Bei den meisten Airlines kann man schon vorab mit dem Buchungscode (noch vor dem Checkin) einen Sitzplatz auswählen. Die meisten Menschen mit Flugangst empfinden es als angenehmer einen Gangplatz zu haben, da sie dann nicht so ein starkes Gefühl von Eingeäntgsein empfinden. Sucht euch also auf jeden Fall schon vorab einen schönen Platz aus.

Foto Kopie

6) Sprecht einmal im Detail mit einem Piloten

Noch besser ist es sich von einem Piloten einmal das Cockpit zeigen zu lassen. Ich glaube bei den meisten Menschen liegt die Flugangst allein darin, dass sie nicht genau wissen, welche Geräusche normal sind und welche nicht. Zum Beispiel das Ausfahren der Klappen hört sich für manche Menschen schon nach einem technischen Defekt an, daher gehört es zum ganz normalen Lande-Procedure. Wenn ihr die Möglichkeit habt, besucht einmal das Cockpit, bucht eine Runde im Flugsimulator oder fliegt neben einem Piloten, der euch alles genau erklären kann. Denn Wissen und Klarheit schützt vor Angst vor dem Unbekannten 🙂

IMG_5606 (1) Kopie

7) Überlegt euch ein Flugangst-Seminar zu besuchen

Bei ganz gravierenden Fällen rate ich ein Flugangst-Seminar zu besuchen. Dort trifft man nicht nur auf Gleichgesinnte, man schaut sich u.a. auch mal ein Cockpit von innen an und geht im Detail auf die unterschiedlichen Phasen im Flug ein. Natürlich ist das nicht bei jedem notwendig, aber ich denke, dass es für den ein oder anderen eine tolle Sache ist 🙂

Gone Flying_090 Kopie

Habt ihr ansonsten noch Fragen?

Ich wünsche euch einen allzeit guten Flug 🙂

Xoxo

Eure Maddi

Auf YouTube findet ihr auch ein Video von mir zur Fliegerei:

67

Kommentare

67

Comments
  • Julia28 Oktober 2015
    Antworten

    LKiebe Madeleine, danke für den tollen Beitrag 🙂 Auch ich leide unter Flugangst – das schlimmste für mich sind plötzliche Turbulenzen bzw. wenn der Flieger ins “wackeln” gerät.. Kannst du hierzu noch etwas sagen, in wie weit auch kleinere Turbulenzen normal sind? Ich mein Straßen sind ja auch nicht alle eben und es gibt Schlaglöcher, aber beim Fliegen fehlt einem ein bisschen die Kontrolle – da man so wenig Erfahrung / Kenntnisse mit den technischen Begebenheiten und den Einflüssen in der Luft hat – das verunsichert einen oder zumindest mich..

    In drei Wochen steht mein nächster großer Urlaub an, ich freu mich riesig. Das Fernweh besiegt die Flugangst :))

    Liebe Grüße und mach weiter so
    Julia

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach28 Oktober 2015
      Antworten

      Danke Liebes ♡ Stimmt, dazu hätte ich auch noch etwas schreiben können 😀 Ändere das gleich im Blogpost. Turbulenzen sind absolut nicht schlimm! Das Wackeln wird häufig einfach nur durch kleinere Stürme oder Luftlöcher verursacht. Einem großen Passagierflugzeug schadet das kaum. Alle Flieger sind so stabil gebaut, dass sie noch ganz andere Dinge aushalten könnten 😀 Ich wünsche dir einen guten Flug 🙂

  • Hannah Nele28 Oktober 2015
    Antworten

    Schöner Blogpost! Bin mit meinen 14 Jahren schon echt viel geflogen! (Und dafür auch sehr dankbar) Und trotzdem hat man so ein komisches Gefühl im Magen wie du schon geschrieben hast! Ich liebe es trotzdem zu fliegen ☺️❤️ es gibt halt einfach keine schönere Reiseart’! Danke für den wundervollen Blogpost! Und wenn du Lust hast kannst du dir ja na meinen Blog anschauen morgen kommt ein neuer Post! Liebe Grüße, Hannah Nele’

  • Liz28 Oktober 2015
    Antworten

    Ich finde eins zwei gintonic machen alles besser 🙂 man ist einfach entspannt und denkt nicht über alles so kritisch nach. Als ich über einen Sandsturm in abu Dhabi geflogen bin musste sich das Personal anschnallen und ich war froh, dass ich schon meinen gin Tonic hatte ?

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach28 Oktober 2015
      Antworten

      Ha ha… ja, ich denke, wenn man mit Alkohol gut umgehen kann, und man sich nicht gleich die Kante gibt, dann ist gegen einen Drink nichts auszusetzen 😛

  • Saskia28 Oktober 2015
    Antworten

    Danke für diesen Post 😀 Heute fliege ich das erste mal 🙂

  • Mia28 Oktober 2015
    Antworten

    Danke für deinen Beitrag! 🙂 Mir hat er schon etwas geholfen. Bin auch gestern erst geflogen, hatte auch wieder etwas Angst aber an sich war es ein schöner Flug: im Sonnenuntergang angekommen und einmal hat mein anderes Flugzeug an uns vorbei fliegen sehen können. Das war echt cool weil man sich der Geschwindigkeit beim fliegen meist gar nicht bewusst ist und so konnte man das gut sehen und es war echt atemberaubend, klar es war immer noch weit weg aber sowas hab ich, auch wenn ich schon oft geflogen bin, erst selten gesehen. Ich weiß nicht ob nur mir das auffällt, aber ich krieg vor allem immer angst wenn die Maschine mal kurz “sinkt”(?). Ich weiß nicht was genau passiert aber es immer so eine Gefühl von ganz kurzem sinken. weißt du was ich meine ? 😀 vllt könntest du mir das nochmal erklären weil ich bei sowas immer am meisten angst kriege .. Liebe Grüße ?

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach28 Oktober 2015
      Antworten

      Gerne 🙂 Das Fliegen ist ja auch wunderschön 😀 Das schnelle Sinken oder Steigen hat meistens mit Druckunterschieden in der Atmosphäre zu tun. Ist aber wie gesagt kein Problem für das Flugzeug, da es extrem robust gebaut wurde 🙂

  • Nina28 Oktober 2015
    Antworten

    Liebe Madeleine, ich habe nicht nur Flugangst, obwohl ich schon so oft geflogen bin, meine größte Angst ist, was wenn mir was im Flieger was passiert! Wie gehen die vor? Ich bekomme sehr schnelles herzrasen und Panik, möchte aber bald fliegen… Lg ?☺️

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach28 Oktober 2015
      Antworten

      Meistens befindet sich immer mindestens ein Arzt an Board. Es gibt registrierte Ärzte, sodass die Crew sofort sehen kann, welcher Arzt gerade mitfliegt. Ansonsten wird eine Durchsage gemacht. Und in einem ganz schlimmen Fall macht der Pilot auch eine Notlandung im nächstgelegenden Flughafen 🙂 Du brauchst dir also auch darüber keine Gedanken zu machen 😉

  • Vanessa28 Oktober 2015
    Antworten

    Super Post! Habe schon immer panische Angst vorm Fliegen. Bin vor 3 Jahren das erste Mal geflogen, und dann direkt ueber den Atlantik in die USA. Deshalb wuerde mich eines interessieren: Du sagst, das Flugzeug kann man auch ohne Triebwerk fliegen. Aber was passiert, wenn die Triebwerke mitten ueber dem Atlantik ausfallen? Bis man da mal landen kann, wuerde es ja Stunden dauern, habe auch gelesen, dass ein Flugzeug ohne Triebwerk nur 30min gleiten kann. Stimmt das? Und was wuerde in diesem Fall passieren?
    Liebe Gruesse 🙂

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach28 Oktober 2015
      Antworten

      Die restliche Flugdauer kann man nicht pauschal sagen, weil das von der Höhe abhängt 😉 Je höher desto besser. Aus diesem Grund haben die meisten Transatlantikflugzeuge ja auch 4 Triebwerke 🙂 Ein Ausfall von allen 4 ist so extrem unwahrscheinlich, dass man sich darüber keine Gedanken machen braucht 😀

      • Nina McCartney24 April 2018
        Antworten

        DANKE für diesen tollen Post! Ich bin sicher, er wird mir bei meiner nächsten Reise helfen etwas entspannter ins Flugzeug zu steigen! 🙂

  • Tine28 Oktober 2015
    Antworten

    Sehr schöner Post liebe Maddi! <3 Ich leide zum Glück nicht an Flugangst, ich fliege sogar ziemlich gerne. Das leichte Ruckeln erinnert mich manchmal auch ans Bus fahren auf einer etwas unebenen Straße. Aber ich kenne jemanden mit extremer Flugangst und werd ihr mal diesen Link schicken! 😀
    Lieben Gruß, Tine <3

  • Tine28 Oktober 2015
    Antworten

    Ach was mir noch einfällt, was ich fragen wollte. Das frage ich mich schon ganz lange. Fliegst du momentan für eine Airline? Ich weiß, dass du gerne für eine Hawaiianische Fluggesellschaft fliegen möchtest, aber aktuell ist das nicht, oder?

  • Sarah28 Oktober 2015
    Antworten

    Liebe Madeleine,
    der Eintrag ist echt spitze. Da ich leider immer “Schiss” vorm Fliegen habe,habe ich mir schon viele Texte darüber durchgelesen aber du bringst es zumindest für mich persönlich genau auf den Punkt. Durch die Tipps habe ich jetzt schon ein besseres Gefühl auch wenn man vieles einfach weiß braucht man jemanden, mit Ahnung, der es einem erklärt. Vielen Dank!
    Liebe Grüße Sarah 🙂

  • Ina Nuvo28 Oktober 2015
    Antworten

    Danke für deinen tollen Bericht! :*
    Ich muss zugeben, dass ich auch immer wieder ein mulmiges Gefühl habe beim Fliegen, obwohl ich gerade in letzter Zeit wirklich sehr oft mit dem Flugzeug unterwegs bin und eigentlich auch gerne fliege. Einen schöneren Ausblick gibt es ja wohl wirklich nicht. 😉 Aber sobald es anfängt zu wackeln, werde ich schon unruhig – in Zukunft werde ich da an deine Worte denken.

    Und das mit dem Restalkohol kann ich nur bestätigen. 😀 Ich trinke normalerweise eigentlich nichts vor Flügen, auf dem Heimweg von Zakynthos vor ein paar Wochen, dachte ich, ich muss sterben. Wir haben am Abend vorher noch ein paar Drinks mit Freunden getrunken und unser Flieger ging schon um halb 6 Uhr in der Früh – nicht schön! 😀

    Liebe Grüße
    Ina

  • Esther28 Oktober 2015
    Antworten

    Liebe Madeleine!
    Der Bericht ist schön geschrieben, nur finde ich es schade, dass du schreibst, es gäbe Luftlöcher!!! Nicht nur, dass das die Angst schürt, es ist ebenso falsch…es gibt keine Löcher in der Luft… Ich sage den Passagieren mit Flugangst u.a., dass das Wackeln daher rührt, dass über den Wolken der Wind nun mal nicht nur von allen Seiten kommen kann, sondern auch von oben und unten und es sich dann so anfühlt, als falle man in ein Loch…
    Liebe Grüße, Esther

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach29 Oktober 2015
      Antworten

      Liebe Esther,
      ich habe mich in dem Teil über die Turbulenzen vielleicht etwas falsch ausgedrückt. Daher habe ich ihn noch einmal überarbeitet 🙂 Ich hoffe er passt so 😉 Danke für die Anmerkung!
      Lieben Gruß
      Madeleine

  • Ein einfacher Pilot28 Oktober 2015
    Antworten

    Liebe Madeleine,

    Bitte bitte bitte hör auf unser Berufsbild zu beschmutzen. Wie du schon des öfteren erwähntest haben die meisten von uns eine harte Ausbildung durchlaufen und geben Tag für Tag unser Bestes unsere Gäste sicher an ihr Ziel zu bringen.
    Dein Blog sowie deine Social Media Kanäle reduzieren uns jedoch auf Schminktipps und Selfies und sprechen uns jegliche Kompetenz ab.
    Wir bitten dich inständig: hör auf damit!

    Schmink- und Outfittipps, ok. Meinetwegen auch Fitnessübungen solange die Leute sich dabei nicht verletzen können.
    Aber bitte hör auf damit haltlose Binsenweisheiten über die Fliegerei zu verbreiten! (Ich wollte jetzt eigentlich ein paar Beispiele nennen, aber dein Eintrag über Flugangst ist dermaßen zum Haare sträuben, dass ich nicht weiß wo ich anfangen soll…)

    Zusammenfassend möchte ich mich fremder Worte bedienen: “Schuster bleib bei deinen Leisten!” und: “Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ****** halten!”

    Viele Grüße und viel Erfolg noch bei deinem Beauty Blog (aber zukünftig bitte ohne Bezug zur Fliegerei),
    Ein einfacher Pilot

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach28 Oktober 2015
      Antworten

      Das ist der wohl schlechteste und absurdeste Kommentar, den ich während meiner gesamten Zeit jemals lesen musste ??? Zufällig gebe ich NIE Schminktipps (weder auf Insta, YouTube oder sonstwo) und Selfies mag ich auch nicht 😛 Wenn du mich kennen würdest (geschweige denn mich persönlich), würdest du das alles wissen!!! Von daher kann man so einen Kommentar einfach nicht ernst nehmen. Einen Beauty Blog habe ich auch nicht, sondern einen Fitness- und Reiseblog 😀 Und was ist bitte gegen Fitness- und Reisetipps einzuwenden?!? Sorry, aber DU lässt uns gerade als Piloten echt arm darstellen ??? P.s: Sehr kreative fake Email btw 😛 Hahaha…. fail!

      • Ina Nuvo28 Oktober 2015
        Antworten

        Nomen est omen-der gute Herr ist wohl eher “einfach” gestrickt ?

        • Madeleine Schneider-Weiffenbach28 Oktober 2015
          Antworten

          Hahaha… das glaube ich auch 😀 Schon echt peinlich so einen unqualifizierten Kommentar abzugeben, ohne sich vorher eimal GENAU meiner Social Media Kanäle und meinen Blog anzuschauen 😛

  • Mareike28 Oktober 2015
    Antworten

    Danke für die hilfreichen Tipps. 🙂 ich fliege auch nicht so wahnsinnig gerne, die letzten paar Male wurde mir danach auch richtig schwindelig, das hat oft auch noch 1-2 Tage angehalten, Druckausgleich kann ich leider nicht wirklich machen, ich benutze auch immer schon vie, Nasenspray, Bonbons usw. aber es hilft nichts so richtig. Hast du da vielleicht noch einen Tipp was man machen kann um dieses Schwindeligsein zu vermeiden? 🙂

  • Henriette28 Oktober 2015
    Antworten

    Vielen, vielen Dank für den Post!!! Hat mir wirklich sehr geholfen und es ist auch super, sowas mal von einer echten Pilotin zu hören:)))

  • Noaah29 Oktober 2015
    Antworten

    Hallo liebe Madeleine ?
    vielen Dank fue deinen langen und ausführlichen Beitrag, ich haber sehr lange auf ihn gewartet da ich unheimliche Flugangst habe. Ich bien zur Zeit überhaupt nicht im Stande in ein Flugzeug zu steigen..?? vielen Dank ueber die technischen Daten und auch über die Tipps. Trotzdem sollte ich nochmal einen Kurs gegen Flugangst machen, ich bien naemlich ein echt hartnäckiger Fall ?? leider sind die doch immer so teuer, koenntest du mir da etwas helfen? Leider wohne ich derzeit un Spanien, kennt vllt dein Freund da einen guten und preiswerten Kurs (der ist doch in Spanien gerade, oder?)
    Nochmals vuelen Dank, und lass dir von del obrigen Beitrag nicht den Tag verderben. Diese Person hat ja gar keine Ahnung und kritisiert ohne Argumente !!!
    Vielen Dank nochmal Maddi ❤

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach29 Oktober 2015
      Antworten

      Danke du Süße ♡ Versuche jeden Tag mindestens einen Blogpost zu schreiben, von daher lohnt es sich häufiger mal reinzuschauen 😉 Er kennt leider auch keinen, aber normalerweise sollte es sowas an fast jedem Flughafen geben. Ich würde mich einfach mal in deinem nächstgelegenden Airport erkundigen 🙂

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach29 Oktober 2015
      Antworten

      Und ja, das ist schon fast wieder amüsant, weil seine Gründe herumzuhaten einfach so überhaupt nicht auch mich bezogen sind… haha 😀 Ich glaube der hat mich verwechselt 😛

  • Noaah29 Oktober 2015
    Antworten

    * Bin ??
    Immer diese spanische Autokorrektur ??

  • Ivy30 Oktober 2015
    Antworten

    Ein schöner Beitrag, danke dafür. Sehr interessant mal ein paar solcher Tipps von einer Pilotin zu hören.
    Ich leide leider auch unter Flugangst, ziemlich starker sogar, habe das Gefühl es wird von Mal zu Mal schlimmer, habe bereits eine Therapie gemacht, Tabletten dagegen genommen etc. pp. und ja, ich durfte auch schon im Cockpit mitfliegen. Ich hatte meinen Flug verpasst, wurde umgebucht in einen anderen Flieger der fast leer war, hatte einen Nervenzusammenbruch woraufhin der Pilot mir angeboten hat, im Cockpit mit ihm und seiner Copilotin mit zu fliegen (war übrigens bei Lufthansa ;-)) und das war mit Abstand der entspannteste Flug den ich je hatte, zu sehen und mit zu erleben, wie der Pilot alles handhabt, wie selbstsicher und selbstverständlich er damit umgeht – so als würde ich mich ins Auto setzen und eine Runde durch die Gegend fahren. Allerdings hat dieses Gefühl nur diesen einen Flug lang angehalten und jedes Mal wenn ich aufs Neue in einen Flieger steige, habe ich das Gefühl es wird noch schlimmer.

    Vielleicht nehme ich doch auch mal an einem solchen Flugseminar Teil, wobei ich etwas unsicher bin, ob es mir überhaupt helfen würde und nicht doch nur rausgeschmissenes Geld ist – immerhin hatte ich schon mal die Gelegenheit zusammen mit einem Piloten im Cockpit zu fliegen und ihm dabei sämtliche Fragen zu stellen und mir alles erklären zu lassen – aber vielleicht ist so ein Seminar ja noch mal etwas ganz anderes … naja, jetzt aber genug geredet haha danke für den schönen und interessanten Blogpost. Wenn ich demnächst fliege werde ich versuchen deine Tipps zu berücksichtigen und wer weiß? vielleicht hilft es ja sogar ein bisschen 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Ivy

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach31 Oktober 2015
      Antworten

      Danke Liebes ♡ Ich habe schon von einigen gehört, die direkt darauf geflogen sind, dass es sie etwas beruhigt hat 🙂 Also einfach noch einmal kurz vor’m Fliegen durchlesen 😉

  • Julia01 November 2015
    Antworten

    Sehr schöner Beitrag. Ich habe mich schon immer gefragt, was du eigentlich machst, um so viel herumzukommen 😀 Wahnsinn! Pilotin, echt der Hammer. Wie alt bist du, wenn ich fragen darf? Finde deinen Blog und IG echt beeindruckend. Auch die Hotspots von NYC waren gut gewählt, war auch fast an allen 10 Orten. Lieblingsstadt <3

    Liebe Grüße,

    Julia

  • Miriam02 November 2015
    Antworten

    Hey, cooles Video. Wo fliegst du denn?

  • Miriam04 November 2015
    Antworten

    Wieso wird denn mein Kommentar gelöscht, wenn ich sage: Cooles Video aber wo fliegst du denn???

  • Xenia van der Woodsen05 November 2015
    Antworten

    Das ist so so so ein super Blogpost meine Liebe 🙂 Super authentisch, aufschlussreich und auf den Punkt! You go girl! x

  • Chrizx05 November 2015
    Antworten

    Hi Madeleine,
    Danke für den Beitrag. Wir haben vor einem Jahr schon einmal über Flugangst gesprochen und ich habe es noch nicht wieder in einen Flieger geschafft. Für nächstes oder übernächstes Jahr habe ich’s mir allerdings fest vorgenommen 😉
    LG

  • Michelle06 November 2015
    Antworten

    Hey:)
    Toll geschrieben, wie all deine Texte 🙂
    Mir hilft das zwar ein kleines bisschen, jedoch glaube ich persönlich, dass die meisten Menschen eher davor Angst haben, vor Bomben im Flugzeug und lauter solche Dinge, die man leider nicht zu 100% verhindern kann und dann quasi im Flugzeug nicht entkommen kann…
    Hast du davor keine Angst, weil dass kannst du als Pilotin ja leider auch nicht beeinflussen, weiß die Frage klingt komisch, aber das hab ich mich schon immer mal gefragt, ob Piloten auch manchmal an sowas denken und ein mulmiges Gefühl haben?
    Würde mich wahnsinnig über eine Antwort freuen :-*

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach07 November 2015
      Antworten

      Danke Liebes ♡ Hi hi… nein, davor habe ich keine Angst 😀 Seit dem 11. September sind die Kontrollen ja wirklich sehr verschärft worden. Von daher vertraue ich da einfach drauf 🙂

      • Michelle07 November 2015
        Antworten

        Okay, vielen Dank. Sowas von einer Pilotin zu hören, beruhigt mich auf alle Fälle jetzt mehr!:) Genieß deine Zeit auf den Malediven und mach bitte weiter so:) Liebe Grüße <3

  • Jenny29 Dezember 2015
    Antworten

    Haallo 🙂

    Ich bin im Januar 2014 nach Ägypten geflogen, auf dem Hinflug hatten wir so heftige Turbulenzen dass ich am liebsten nur noch geheult hätte. Die Flügel gingen hoch und runter, so eine Panik hatte ich noch nie in meinem ganzen Leben und innerlich hab ich schon mit dem schlimmsten gerechnet 🙁 Der Rückflug hingegen war sooo entspannend! So einen ruhigen Flug hatte ich noch nie.

    Jetzt geht es im Januar wieder nach Ägypten aber ich habe so eine enorme Flugangst inzwischen dass ich jede Nacht davon Träume dass ich mit dem Flugzeug abstürze oder wir Notlanden müssen.. Gerade zur jetzigen Zeit, wo Flugzeuge angegriffen werden oder Bomben an Bord sind fühle ich mich so unsicher. Ich kann mich so absolut nicht auf den Urlaub freuen 🙁
    Hast du einen kleinen Rat für mich?

    Würde mich riiiiiesig über eine Antwort freuen 🙂

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach29 Dezember 2015
      Antworten

      Wie schon geschrieben hält ein Flugzeug so einiges aus 🙂 Und solche Turbulenzen treten wirklich nur sehr selten auf! Von daher musst du dir wirklich GAR KEINE Gedanken machen! Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan, aber wenn man sich allein die Statistik betrachtet, dann passiert einem Flugzeug wirklich SEHR SELTEN etwas 🙂 Dann dürfte man auch kein Auto mehr fahren, denn da ist die Warhscheinlichkeit viel größer, dass etwas passiert, doch darüber macht sich kaum jemand Gedanken 😉

      • Jenny29 Dezember 2015
        Antworten

        Haaach man.. 😀 Kannst du nicht einfach die Pilotin sein? 😀 Dann hätte ich jedenfalls ein besseres Gefühl 🙂

  • Lisa08 Januar 2016
    Antworten

    Liebe Madeleine!

    Ich bin heute durch Galileo auf dich aufmerksam geworden und ich habe gleich auf deinen Blog geschaut. Primär eigentlich wegen deinen Rezepten, aber dann habe ich diesen Post hier entdeckt. Ich muss sagen, ich leide seit meinem ersten Flug an Flugangst. Vor dem Flug war ich zwar nur leicht nervös, aber ich würde nicht sagen, dass ich Angst hatte. Leider kam es zu einem heftigen Gewitter und folglich zu Turbulenzen und na ja, das hat sich in mein Gedächtnis geprägt, sodass ich während Flügen gerne mal das eine oder andere Tränchen vergieße. Einmal war es so schlimm, dass ich mich bei der Passkontrolle abschminken musste, weil man mich aufgrund meines verschmierten Gesichts (dank der nicht-wasserfesten Wimperntusche) nicht am Passfoto erkannt hat 😀 😀 😀

    Als Geographin möchte ich jedoch so viele Länder, wie möglich kennenlernen und da bleibt mir ein Flug das eine oder andere Mal leider nicht erspart. Ich kann die Leute nicht verstehen, die immer von diesem Freiheitsgefühl schwärmen. Mir wird es einfach zu viel und ich brauche was zur Beruhigung. Deshalb danke ich dir für diesen Post. Vor meinem nächsten Flug werde ich ihn mir wieder durchlesen und ich hoffe, dass ich doch einmal angstfrei fliegen und es genießen kann 🙂 Ich will dieses Freiheitsgefühl auch mal spüren 🙂

    Liebste Grüße
    Lisa

  • Lenny Dolly01 Februar 2016
    Antworten

    It is a good idea to share views on a blog about people’s travel experience and holiday ideas.

  • Ela02 Juni 2016
    Antworten

    Hallo Madeleine, super Post ?? ich habe leider totale Flugangst und bin seit 14 Jahren nicht mehr geflogen ? Es wäre super wenn du etwas über sogenannte Billigairlines sagen könntest. Immer wenn ich überlege irgendwohin zu fliegen dann sind die Pauschalreisen mit so einer Airline. Will ich alles separat buchen springen mir die Freunde ab weil es häufig teurer wird ☹️ Hast du vielleicht ein paar infos über die Unterschiede zwischen den gängigen Airlines und den dauerhaft günstigen?
    Lg 🙂

Kommentar verfassen

Cookie-Einstellung

Diese Website speichert keine Cookies, ohne Ihre Erlaubnis! Cookies helfen uns, Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Entscheiden Sie selbst. Infos

Ihre Auswahl wird 30 Tage gespeichert

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Infos

Infos

Unsere Website nutzt Cookies um Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Dies passiert völlig anonym. Unsere Website speichert keine Cookies auf Ihrem Gerät! Erst, wenn Sie es erlauben. Entscheiden Sie selbst.

  • Alle Cookies zulassen:
    Erlauben Sie Cookies - z.B. von Google Analytics
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies (z.B. bei Online-Shops)

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung

Zurück