Meine Top 10 Reisetipps für Rio de Janeiro

Meine Top 10 Reisetipps für Rio de Janeiro

Hallo ihr Lieben,

gerade komme ich zurück aus dem wundervollen Rio de Janeiro. Eigentlich sollte dieser Blogpost unheimlich umfangreich sein, doch leider hat das Wetter nicht ganz mitgespielt und wir hatten nur wenige Tage in Rio, an denen wir schönes Wetter hatten und etwas unternehmen konnten 🙁 Dennoch möchte ich euch nicht vorenthalten, was wir in Rio alles Tolles gesehen haben. Deshalb hier nun meine Reisetipps für Rio (ich bin mir sicher, zu einem späteren Zeitpunkt werden sie noch upgedated werden):

Mein Kleid findet ihr übrigens hier 🙂

1) Besucht Rio im Sommer

Im Moment ist Winter in Rio und ich habe mich vorher leider nicht richtig erkundigt, dass man Rio lieber im Sommer (also während unseres Winters) besuchen sollte. Im Winter ist das Wetter oft regnerisch und kühl, sodass ihr lieber im Sommer nach Rio fahren solltet. Von den Brasilianern haben wir gehört, dass der brasilianische Sommer einfach traumhaft sein soll! Mein Traum ist, einmal zum Karneval nach Rio zu reisen. Da sollten dann auch die Temperaturen mitspielen 😉

2) Geht am Ipanema Beach joggen

Mein Lieblingsstrand in Rio ist der Ipanema Beach. Dort herrscht eine wundervolle Stimmung, ihr findet hier viele junge Leute und die Aussicht ist traumhaft. Der Ipanema Beach ist also definitiv einen Besuch wert! Direkt neben dem Ipanema Beach befindet sich ein wunderschöner Weg, auf dem man auch super joggen kann. Vor allem morgens sind hier noch nicht viele Menschen unterwegs und ihr könnt beim Sport eine traumhafte Aussicht genießen.

Meinen Sport-BH findet ihr übrigens hier, meine Leggings findet ihr hier und ähnliche zu meinen Sport-Schuhen hier 🙂

3) Erlebt den tollen Blick vom Dona Marta Aussichtspunkt aus 

Eines der schönsten Panoramen in Rio de Janeiro könnt ihr von dem Aussichtspunkt „Dona Marta“ aus genießen. Wir haben uns einfach ein Taxi genommen, was in Rio wirklich günstig ist. Dort angekommen, habt ihr nicht nur eine traumhafte Aussicht auf den Zuckerhut, sondern auch auf die Jesus Statue, welche in unmittelbarer Nähe liegt.

4) Besucht die Jesus Statue

Und somit kommen wir auch schon zum nächsten meiner Reisetipps: Besucht die Jesus Statue. Dona Marta und Christ of the Redeemer (die Bezeichnung für die Jesus Statue in Rio) lassen sich nämlich super miteinander verbinden, da sie direkt nebeneinander liegen. Es ist zwar sehr touristisch dort, aber immerhin ist Christ of the Redeemer das Markenzeichen von Rio, was ihr euch nicht entgehen lassen solltet 🙂

5) Besucht die Copacabana

Neben Ipanema Beach ist die Copacabana der wohl bekannteste Strand Rios. Hier tummeln sich viele Strandschönheiten, so wie auch viele Touristen. Dennoch ist die Stimmung wunderbar und man muss unbedingt einmal die Copacabana entlang gelaufen sein. Ein schöner Wanderweg ist übrigens der Weg von der Copacabana zum Ipanema Beach. Hier findet ihr auch solch tolle Sandskulpturen 😀

6) Schaut euch den Sonnenaufgang in Rio an

Rio ist eigentlich für seine wunderschönen Sonnenuntergänge bekannt, aber noch viel traumhafter haben wir die Sonnenaufgänge in Rio erlebt. Gerade an der Copacabana oder am Ipanema Beach könnt ihr morgens traumhafte Farben erleben, daher lohnt sich das frühe Aufstehen allemal!

7) Probiert lokale Spezialitäten aus

Zugegebenermaßen hatten wir in Rio etwas Probleme mit dem Essen. Ich esse nicht sehr viel Fleisch und irgendwie kam es uns vor, als würde jede Mahlzeit in Brasilien aus Unmengen von Fleisch und viel Frittiertem bestehen 🙁 Das ist natürlich nicht überall der Fall und wir haben auch ein paar gute und vor allem gesunde Restaurants in Rio entdeckt. Unser Favorit war das „Balada Mix“, wovon es gleich mehrere Standorte in ganz Rio gibt. Ich kann euch hier ganz besonders den „Chicken Quinoa Salad“ und die „Acai Bowls“ empfehlen. Ohnehin sind die Acai Bowls in Rio ein absolutes Muss; sie stammen nämlich aus Brasilien und sind einfach nur köstlich! Außerdem sagt man der Acai-Beere als Superfruit viele gute Eigenschaften nach, wie z.B. das Verlangsamen der Alterung etc. 😀

8) Fahrt mit der Seilbahn auf den Zuckerhut

In Rio de Janeiro gibt es viele traumhafte Aussichten. Eine ganz besonders schöne könnt ihr von dem Zuckerhut aus genießen. Dorthin gelangt ihr mit einer Seilbahn, welche ein absolutes Muss jedes Rio Besuches ist! Ganz besonders toll ist dort oben auch die Atmosphäre während des Sonneuntergangs. Dann erstrahlt Rio nämlich immer mehr in wundervollen Farben und man kann die vielen Lichter der Stadt bestaunen 🙂

9) Sucht euch ein gutes Hotel an der Copacabana oder am Ipanema Beach

Wir haben dieses Mal in vier unterschiedlichen Hotels gewohnt: Unser erstes Hotel war das Hilton Rio de Janeiro Copacabana. Dieses ist zwar schon etwas älter, was man auch an der eher traditionellen Inneneinrichtung merkt, das Hotel hat uns aber dennoch gut gefallen. Die Lage des Hilton Rio de Janeiro Copacabana ist einfach perfekt und besonders die Aussicht von der Dachterrasse inklusive Rooftop-Pool ist traumhaft! Hier könnt ihr das Hotel buchen 🙂

Mein Kleid findet ihr übrigens hier 🙂

Ein Hotel, welches extrem gehyped wird und uns aber gar nicht gut gefallen hat, ist das Hotel Fasano Rio de Janeiro. Das Hotel ist das mit Abstand teuerste Hotel in Rio und viele Prominente nächtigen dort. Wir fanden das Hotel auf den ersten Blick nicht schlecht, aber auf den zweiten Blick mussten wir feststellen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis überhaupt nicht gestimmt hat. Die Zimmer (bis auf die Suiten) des Hotel Fasano Rio de Janeiro sind winzig und die Inneneinrichtung aller Zimmer ist sehr, sehr dunkel. Außerdem haben viele Zimmer keine schöne Aussicht und wirken durch die Dunkelheit und die geringe Größe schon fast etwas „beklemmend“ 🙁 Wir fanden den Rooftop-Pool vom Hotel Fasano Rio de Janeiro zwar wunderschön und das Frühstücksbuffet war auch richtig gut, aber wenn man den hohen Preis betrachtet, ist das Hotel definitiv überteuert! Wie wir später festgestellt haben, gibt es in Rio viel günstigere Hotels mit einer (mindestens) ebenso schönen Aussicht. Daher bedeutet ein hoher Preis nicht immer eine hohe Qualität 😉 Hier könnt ihr euch das Hotel dennoch anschauen.

Hier könnt ihr meine Uhr bestellen 🙂

Ein anderes Hotel, welches einen noch schöneren Blick auf den Ipanema Berg ermöglicht, ist das Praia Ipanema Hotel. Dieses hat uns wirklich gut gefallen. Wir hatten das einfachste und günstigste Zimmer und trotzdem einen seitlichen Meerblick. Das Zimmer war sehr groß und schön hell. Und wir haben für das Zimmer im Praia Ipanema Hotel nur ca. 100€ die Nacht (inklusive Frühstück) bezahlt. Etwas Verbesserungsbedarf hatte das Frühstücksbuffet, wo wir uns etwas mehr Auswahl erhofft hätten, aber bei dem günstigen Preis kann man darüber hinwegsehen 😉 Hier könnt ihr das Hotel buchen.

Das Hotel, welches das für uns beste Preis-Leistungsverhältnis in Rio de Janeiro bietet, ist das PortoBay Rio Internacional. Das Hotel liegt direkt an der Copacabana, viele Zimmer haben Meerblick und sind sehr gemütlich eingerichtet. Außerdem war das Frühstück ausgezeichnet! Man hatte eine riesige Auswahl an frischem Obst, Detoxsäften, Eierspeisen etc. Hinzu kommt, dass der Rooftop-Pool mit Blick auf die Copacabana vom PortoBay Rio Internacional einfach traumhaft ist, genauso wie das Gym inklusive genauso wundervoller Aussicht! Wenn man bedenkt, dass das Hotel nur ca. 1/5 vom Hotel Fasano kostet, dann ist das PortoBay Rio Internacional auf jeden Fall die bessere Wahl 🙂 Hier könnt ihr das Hotel buchen.

10) Fliegt mit einer guten Airline

Da ich als Reisebloggerin so viel unterwegs bin, lege ich einen ganz besonderen Wert auf die Airline, mit der ich fliege, vor allem wenn es sich um einen Langstreckenflug handelt. Wir sind, wie nach Bali, wieder mit KLM geflogen, welches zu meiner europäischen Lieblings-Airline geworden ist. Dieses Mal hatten wir das Glück, Economy Comfort-Sitzplätze zu erhalten. Wir haben einfach ein ganz normales Economy Class Ticket auf der Webseite von KLM gebucht und zusätzlich für einen recht geringen Aufpreis Economy Comfort Sitze dazu reserviert. Da mein Freund über 1,90m groß ist, ist für ihn der Flug in einer normalen Economy Class aufgrund des meist geringen Sitzabstandes recht unangenehm. Bei KLM hat uns bereits die Economy Class super gefallen, aber der Aufpreis für die Economy Comfort Sitze lohnt sich allemal! Wir hatten so noch mehr Beinfreiheit und die Sitze ließen sich auch noch etwas weiter nach hinten verstellen, weshalb wir noch besser auf dem Flug schlafen konnten und wir somit quasi komplett ohne Jetlag in Rio gelandet sind. Daher freuen wir uns bereits auf unseren nächsten Flug mit KLM  🙂 Hier könnt ihr einen Flug mit KLM buchen. Wohin es bei uns als nächstes geht, verrate ich übrigens auch bald 😉

Wart ihr bereits einmal in Rio de Janeiro? Und wenn ja: Was hat euch dort am besten gefallen oder was sollte man unbedingt gesehen haben?

Xoxo
Eure Maddi

– In Kooperation mit KLM –

Tags:

10

Kommentare

10

Comments
  • Ha-My23 August 2017
    Antworten

    Hey liebe Maddi :),
    danke für den tollen Blogpost! Ich war auch gerade erst in Rio und fand es traumhaft.
    Schade, dass das Wetter bei dir nicht mitgespielt hat, aber im August/September soll das Wetter tatsächlich nicht so gut sein. Ich war allerdings den ganzen Juli und das Wetter bei mir war perfekt, es war nicht zu heiß und nicht zu kalt. Ich hatte nur 4 „schlechte“ Tage :). Deinen 10 Reisetipps würde ich definitiv zustimmen ;).
    Mein Rückflug hatte ich übrigens auch mit KLM und ich war absolut zufrieden!

  • Sylvia24 August 2017
    Antworten

    Sehr schöne Tips! Bisher hatte leider nicht so viel gutes gehört von Rio. Die einen wurden direkt ausgeraubt, andere fanden alles sehr schmutzig und die Leute nicht sonderlich nett. Ich glaub am Ende muss man sich echt selbst ein Bild machen. 🙂

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at – Fotografieblog

  • Vicky24 August 2017
    Antworten

    Ich liebe diese Stadt ! Ich war im (deutschen) Sommer 2013 dort und ich denke mir im Nachhinein, dass wir wahnsinnig viel Glück mit dem Wetter hatten. Eine Woche nur Sonne mit 25-30 Grad. Ich glaube am besten haben mir auch die Strände und der Zuckerhut gefallen – und das Essen (ich esse aber auch gerne Fleisch) 🙂 Zu empfehlen ist auch eine Tour durch die Werkstätten von H. Stern (immerhin der drittgrößte Schmuckkonzern der Welt 😉 ) in Ipanema. Dort kann man quasi bei der Schmuckherstellung zuschauen und die ganzen Edelsteine betrachten. Wir hatten einen wunderschönen Nachmittag dort und alle waren sehr freundlich, ich glaube man wurde sogar dort hingebracht und wieder ins Hotel gefahren – was für ein Service 😀
    Außerdem gibt es von Rio aus tolle Ausflugsziele die nicht weit weg sind, z.B hat es mir super gut in Buzios, etwas nördlicher aber auch am Strand, gefallen.
    Das mit der Sicherheit ist schwierig. Ich hatte mich damals nicht unsicher gefühlt, mein Vater wurde aber im Frühling überfallen. Seitdem bin ich vorsichtiger. Mal schauen wann es zurück nach Rio geht.

    Liebe Grüße
    Vicky

    • Madeleine Schneider-Weiffenbach27 August 2017
      Antworten

      Ach, wow! Da hattet ihr echt sehr viel Glück 🙂 Hi hi… ja, wenn man Fleisch gerne mag, dann mag man sicherlich auch das Essen in Brasilien 😀 Danke für die tollen Tipps 😘 Wir hätten wirklich gerne noch viel mehr unternommen, aber das Wetter hat leider einfach nicht mitgespielt 🙁

  • Julia30 August 2017
    Antworten

    Wir waren auch schon in Rio – unser Blogpost fehlt allerdings noch – und fanden es einfach toll :). Wir hatten glücklicherweise perfektes Wetter und haben oft Caipirinha am Ipanema Beach oder an der Copacabana getrunken und waren auch im Wasser (das war allerdings sau kalt ;)). Toll sind auch all die frisch zubereiteten Säfte, die man an jeder Ecke kaufen kann. Zuckerhut und Christus-Statue standen natürlich auch auf dem Programm. Zudem wollten wir aufgrund eines Insidertipps schauen, wie die Karnevalswagen vorbereitet werden. Da konnten wir aber tatsächlich nur einen Miniblick erhaschen und wurden dann auch wieder verscheucht ;). Abends sind wir auch lieber in unserem Airbnb Apartment geblieben, da wir auch so viel von Überfällen gehört hatten… Trotzdem hat uns Rio super gut gefallen!

  • chaitea2go01 September 2017
    Antworten

    Toller Blogpost, ich freue mich immer total wenn du einne neuen Post veröffentlichst 🙂

Kommentar verfassen